Gleisdorf feierte 2:1-Auswärtserfolg

Der FC Gleisdorf 09 startete am Dienstagabend mit einem Erfolgserlebnis in die Landesliga-Saison 
flavia-solva.jpggleisdorf.jpg
2010/11. Die Mannschaft von Trainer Johann Vorraber war zum Saisonauftakt gegen den SV Leibnitz Flavia Solva vor allem in der ersten Halbzeit die klar bessere Mannschaft. Doch in der Schlussphase mussten die Gäste um den Auswärtssieg bangen, da die Leibnitzer in der zweiten Hälfte viel aggressiver auftraten und sogar den Anschlusstreffer erzielten.

 
Die Partie begann mit einem Schock für die Leibnitzer. Die Mannschaft von Trainer Heinz Thonhofer musste bereits nach zwei Minuten durch Markus Deutschmann nach einem Zilavec-Eckball den Treffer zum 0:1 hinnehmen. Auch in weiterer Folge waren die Gleisdorfer spielerisch überlegen und drängten auf den zweiten Treffer. Es war nur eine Frage der Zeit: In der 26. Minute war wieder Markus Deutschmann nach dem Assist von Denis Zilavec zur Stelle und sorgte für die vermeintliche Vorentscheidung gegen den harmlosen SVL Flavia Solva. 
 
Flavia Solva mit starker zweiter Halbzeit
Doch nach Seitenwechsel gingen die Hausherren viel aggressiver zu Werke, waren feldüberlegen und sorgten nach schönen Kombinationen für Gefahr vor dem Tor von Gleisdorf-Goalie Martin Klug. Doch sie konnten diese Chance nicht nutzen. In der 74. Minute war es dann soweit: Alen Kavcic konnte den Bann brechen und erzielte den 1:2-Anschlusstreffer für Flavia Solva. Doch zu mehr sollte es am Dienstagabend für die blutjunge Mannschaft von Trainer Heinz Thonhofer nicht reichen.

Stimmen zum Spiel:

Heinz Thonhofer (Trainer SV Leibnitz Flavia Solva)
„Meine Mannschaft hat gute Moral gezeigt und hat sich nach dem 2:0 zur Pause nicht hängen lassen. Ich habe meine Burschen in der Halbzeit motiviert, aggressiver aufzutreten und das haben sie zu 100 Prozent umgesetzt. Leider hat uns die Cleverness vor dem Tor gefehlt, sonst wäre ein Unentschieden auf alle Fälle möglich gewesen.“
 
Johann Vorraber (Trainer FC Gleisdorf 09)
„Wir haben in der ersten Hälfte sehr guten Fußball gespielt und hatten auch Chancen auf das 3:0. Nach Seitenwechsel sind wir zu tief gestanden und haben zu passiv agiert, dadurch ist Flavia Solva besser ins Spiel gekommen. Dennoch sind wir die gefährlichere Mannschaft gewesen, haben es es aber nicht geschafft, das dritte Tor zu schießen. Durch einen Abwehrfehler haben wir dann den Anschlusstreffer kassiert. Aber es war ein verdienter Auswärtssieg und wichtige drei Punkte zum Saisonauftakt."
 
von Günter Baumgartner 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten