Anger kam erneut unter die Räder

anger.jpgpoellau.jpgVor 14 Tagen landete der SV ADA Anger einen 7:0-Erfolg gegen SVL Flavia Solva, eine Woche später ging die Elf von Trainer Michael Heil beim SC Raika Fürstenfeld mit 0:6 unter. Am Freitagabend kam Aufsteiger TSV Sparkasse Pöllau zu Besuch. Raten sie wie viele Tore die 500 Zuseher zu sehen bekamen: Richtig, fünf an der Zahl. Doch gewonnen hat nicht das Heimteam, sondern die Gäste. Und das deutlich mit 4:1. "Wir haben uns teilweise wie 'Schulabuam' angestellt. Das kann man einfach nicht bringen", sagte Anger-Sportdirektor Siegfried Raith kurz nach der Partie. Neun Minuten reichten den Pöllauern, um Anger außer Gefecht zu setzen. Emeka Israel steuerte zwei Treffer bei.


Dabei begann Anger sehr gut und kontrollierte das Spiel mehr oder weniger. "Wir haben 37 Minuten wirklich stark gespielt. Dann hat leider gar nichts mehr gepasst." Wie wahr, denn in Minute 37 sorgte Martin Schöberl sogar für den Führungstreffer. "Kurz nach dem Tor waren wir plötzlich nicht mehr auf dem Feld." Auch damit hat Raith recht. In der 41. Minute verlängerte Emeka Israel einen Freistoß unhaltbar ins lange Eck zum Ausgleich. Dann war es um die Hausherren geschehen. Nur drei Minuten später erzielte Daniel Jokesch nach einem herrlichen Solo, in dem er zwei Spieler aussteigen ließ, das 2:1. "Ich war froh, dass der Schiri abgepfiffen hat", meinte Raith. 

Keine Veränderung 

Doch die Halbzeitpause nutzte nicht viel, denn Pöllau spielte munter weiter. In Minute 49 fasste sich Israel ein Herz und zog von der 16-Meter-Linie trocken ab und traf ins Kreuzeck: 3:1. Das Tor zum 4:1 durch Gernot Kerschbaumer in der 50. Spielminute war nur mehr Formsache. "Es ist ja nicht so, dass wir keine Tormöglichkeiten hatten. Nur wenn man daraus nichts macht, kannst du kein Spiel dieser Welt gewinnen." Pöllau-Obmann Franz Almer war glücklich: "Ich glaube, der Sieg geht zu 100 Prozent in Ordnung. Wir waren heuer sehr oft knapp dran. Heute ist uns endlich alles aufgegangen. Ich bin stolz auf die Mannschaft."

von Martin Mandl

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten