74.845 Zuseher: Regionalliga Mitte wieder im Fokus

In den letzten Jahren kam ja immer wieder die Diskussion auf, die Regionalliga gehöre abgeschafft, da die Liga einfach zu teuer sei und auch keine Zuschauer anlocke. ooeliga.at hat aus diesem Grund die Zuschauerstatistik für den Herbst 2010 in der Regionalliga Mitte berechnet und dabei herausgefunden, dass die Liga für die Fans wieder interessanter geworden ist. Verantwortlich dafür sind ohne Zweifel die Traditionsklubs GAK und Blau Weiß Linz und auch der Ex-Bundesligist SK Austria Klagenfurt, die einen besseren Zuschauerschnitt aufweisen können, als manch ein Erstligist. 

Verschweigen darf man allerdings auch nicht, dass es doch einige Klubs gibt, bei denen der Besucherschnitt eher in die Kategorie 2. Klasse gehört. Sie sehen nun die Zuschauerstatistik der Regionalliga Mitte in der Herbstsaison 2010. 

Starke 74.845 Zuschauer im Herbst
Wie bereits erwähnt, sieht es stark danach aus, dass die Regionalliga Mitte wieder einen kleinen Zuschaueraufschwung erlebt, wobei man aber schon betonen muss, dass die Liga dabei sehr von Klubs wie dem GAK oder Blau Weiß Linz, aber auch dem SK Austria Klagenfurt profitiert, denn diese drei Vereine locken im Schnitt pro Spiel mehr als 1100 Fans in ihre Stadien und würden damit sogar in der Ersten Liga im guten Mittelfeld liegen. Fast in einem Atemzug mit diesen drei Teams kann man, was den Zuschauerschnitt betrifft, auch den Aufsteiger Vöcklamarkt nennen, der immerhin einen Zuseherschnitt von fast 850 pro Spiel schaffte.

Einige Klubs spielen zu Hause fast vor leeren Rängen
Natürlich gibt es aber auch in der Regionalliga Mitte eine Kehrseite der Medaille, denn Vereine wie Weiz, Wels, Leoben, St. Florian und die LASK Juniors weisen einen enttäuschenden Schnitt auf, so kommen St. Florian und die Juniors des LASK auf weniger als 300 Zuseher pro Heimspiel, was schon eine sehr schwache Zahl ist und beinahe in jeder anderen unterklassigen Liga überboten wird. Doch insgesamt kann man dennoch feststellen, dass die Regionalliga Mitte gerade in den brisanten Derbys immer wieder für spektakuläre Kulissen gut ist und darauf kann man sich auch in Zukunft freuen.

Hier die gesamte Zuschauerstatistik (Schnitt pro Spiel) der Regionalliga Mitte im Herbst 2010 im Überblick: 

1. GAK: 1385
2. SG SK Austria Klagenfurt: 1125
3. FC Blau Weiß Linz: 1100
4. Union Volksbank Vöcklamarkt: 848
5. SVU Tondach Gleinstätten: 600
6. ASK Stadtwerke Sparkasse Voitsberg: 586
7. SV Feldkirchen: 507
8. SK Sturm Graz Amateure: 493
9. FC Superfund Pasching: 472
10. USV Stein Reinisch Allerheiligen:463
11. SAK Klagenfurt: 418
12. SC Sparkasse Elin Weiz: 372
13. FC Wels: 370
14. DSV Leoben: 356
15. Union T.T.I. St. Florian: 286
16. LASK Juniors: 270 

Gesamt: 74.845 Zuseher


von Simon Priglinger-Simader 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten