Oberliga-Winterkönige: Teil 3: SV Licht-Loidl Lafnitz

lafnitz.jpgMit dem SV Licht-Loidl Lafnitz schließt nicht nur die dominierende Kraft in der Oberliga Südost die Serie der drei Winterkönige ab, sondern auch die erfolgreichste Mannschaft aller drei Herbstmeister. In 13 Partien holten die Lafnitzer zwölf Siege und ein Remis und kassierten im Herbst demnach keine einzige Niederlage. Auch sonst führt die Mannschaft um Kapitän Martin Kager jegliche Statistik an - egal ob die Torschützenliste oder die Heim bzw. Auswärtsbilanz. Mit diesen Erfolgslauf spielten sich die Oststeirer mit 37 Punkten auf dem Konto ganze zehn Zähler Vorsprung auf Verfolger Gnas heraus. Da lässt es sich beruhigt überwintern. "Ja, sicher ist es ein beruhigender Polster. Trotzdem sind im Frühjahr noch einmal 13 Runden zu spielen. Mit der Drei-Punkte-Regelung kann es sehr schnell anders aussehen", stapelt Lafnitz-Obmann Bernhard Loidl tief. Dass die Mannschaft aber schon vor der Saison als klarer Favorit um den Meistertitel gehandelt wurde, streitet auch der Obmann nicht ab. "Wir haben mit Sicherheit Qualität im Kader."


Die besten Spieler alleine machen laut Loidl aber noch nicht den Erfolg aus. "Du kannst die besten Fußballer in deinen Reihen haben. Wenn es kein Team ist, kommst du nicht weit", erklärt der Funktionär. In Lafnitz habe man genauso ein Team. "Alle halten sehr gut zusammen. Die Mannschaft ist auch unheimlich aktiv. Mit Hannes Sauhammel haben wir außerdem einen sehr guten Mann an der Seitenlinie." Die Namen Markus Durlacher (bis zum Sommer Kapitän des SC Weiz) oder Michael Gruber (ehemaliger Fußballprofi), um nur einige zu nennen, klingen dennoch nicht schlecht.

Das ausgerufene Ziel ist natürlich der Aufstieg in die steirische Landesliga. "Wir legen zumindest einmal das Fundament dafür. Erzwingen lässt sich im Fußball Gott sei Dank nichts. Der Verein will aber auf jeden Fall den Meistertitel." Schon jetzt stehen wieder vier Einheiten Fitnesstraining pro Woche auf dem Programm. "Wir überlassen sicher nichts dem Zufall. Da ist eine gute Vorbereitung das um und auf"

Und was ist mit neuen Spielern? Der Obmann winkt ab. "Wir holen keine neue Spielern. Die, die in der Hinrunde gespielt haben, haben gezeigt, was sie drauf haben."

von Martin Mandl

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten