Anger gewinnt Test

anger.jpgDer SV ADA Anger setzte sich gegen Pischelsdorf im Vorbereitungsspiel knapp aber doch mit 4:3 durch. Bernd Kulmer stellte bereits in der zehnten Spielminute auf 1:0 für seine Mannschaft. Stürmer Marco Heil ließ seinen Vater und Trainer Michael Heil bis zur 35. Minute warten, ehe er für das 2:0 sorgte. Eine Minute vor dem Pausenpfiff legte er sogar noch das 3:1 nach. Die Partie schien bereits zu Gunsten der Heil-Elf entschieden, doch der Gegner gab sich nicht auf.



In der 62. Minute konnte der Gegner sogar ausgleichen. Michael Kreimer entschied die Partie nur zwei Minuten darauf aber doch noch und Anger siegte mit 4:3. Ein Akteur nahm die Partie zu Ernst. Kulmer, Torschütze zum 1:0, sah eine Viertelstunde vor Schluss die gelb-rote Karte. Beide gelbe Karten entstanden aus Kritik nach Schiedsrichterentscheidungen.

Michael Heil (Trainer SV Anger): "Mit der ersten Halbzeit bin ich zufrieden, mit der zweiten nicht. Mich ärgern voll allem die Gegentore, wobei ich fairerweise auch sagen muss, dass ich im Training keine Rücksicht auf die Tests nehme. Die Gelb-Rote von Bernd (Kulmer) werden wir intern besprechen. In der Meisterschaft würden uns solche Dinge schaden. Darüber muss man also reden."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten