Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Fürstenfeld entführt drei Punkte aus Wildon

SV Wildon
SC Fürstenfeld

SV Raiffeisen Wildon empfing am Dienstag vor heimischem Publikum den Tabellenfünften SC Raiffeisen Fürstenfeld und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied SC Raiffeisen Fürstenfeld mit 5:3 für sich. Schiedsrichter der Partie war Josef Haiger. Am Ende gab es einen knappen Sieg der Fürstenfelder, 


Keine Tore in der ersten halben Stunde

In den ersten 30 Minuten gibt es für beide Seiten nichts zu jubeln, keinem der beiden Teams gelingt ein Treffer. Dabei spielen die beiden Teams von Beginn an gut nach vorne und sind bemüht, ein Tor zu erzielen. Dann verliert das Spiel etwas an Tempo und Fürstenfeld übernimmt erst in der Schlussphase der ersten Halbzeit das Kommando. Dann ist es auch so weit: Ein Spielzug und Bastian Jedliczka versenkt das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 42 Minuten: 0:1. Kurz darauf ist der Doppelschlag perfekt: Andreas Glaser trifft in der 44. Minute zum 0:2 für SC Raiffeisen Fürstenfeld und lässt die Zuschauer jubeln. In weiterer Folge macht Schiedsrichter Josef Haiger einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Wildon in Durchgang zwei mit Blitzstart

SV Wildon zeigt sich nur kurz geschockt und lässt Minuten später seine Fans zum 1:2 jubeln. Damit gibt es die kalte Dusche für Fürstenfeld und die Wildoner sind weiter am Drücker. Torschütze: Bojan Vrucina nach schöner Vorlage von Kohlbacher. Damit ist wieder mehr Spannung drin. Die Wildoner geben weiter Gas, wollen den Ausgleich. Vrucina und Pinnitsch vergeben in dieser Phase Top-Gelegenheiten. Fürstenfeld tut sich jetzt schwer. Nach etwas mehr als 90 Minuten beendet der Schiedsrichter das Spiel und SC Fürstenfeld darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

Sascha Stocker (Trainer Fürstenfeld): "In einem ausgeglichenen Spiel haben wir in den entscheidenden Situationen die richtigen Lösungen gefunden."

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

skills.lab Gewinner der KW 42

Alexander Kammersberger von UFC Gaal (Gebietsliga Mur) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung