Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

ÖFB -Cup: Die Mettersdorfer Premiere geht gegen Horn in die Hose!

Beim UNIQA ÖFB CUP 18/19 kam es in der ersten Runde zum mit viel Spannung erwarteten Aufeinandertreffen des USV Mettersdorf gegen den SV Horn. Und dabei gelang es dem Steirercupsieger eine starke Vorstellung abzurufen. Einziges aber entscheidendes Manko war aber, dass man nicht in des Gegners Tor getroffen hat. Möglichkeiten dazu waren gegeben, letztlich aber fehlte es an der nötigen Kaltschnäuzigkeit. In dieser Hinsicht präsentierten sich die Horner von der abgebrühteren Seite. So reichte dann auch das einzige Erfolgserlebnis in der 57. Minute zum Aufstieg in die nächste Cuprunde. Jetzt ist der Fokus der Waldviertler schon auf die erste Runde in der 2. Liga gerichtet. Da hat man dann den Heimvorteil gegen die spielstarken Lieferinger. 


 

Die Vorsicht steht beiderseits im Vordergrund

Der Landesligaclub aus der Steiermark, der seine Cup-Premiere gibt, war in der Transferzeit doch sehr aktiv gewesen. Was dann auch der Grund dafür ist, dass man sich gegen den Aufsteiger in die 2. Liga durchaus Chancen ausrechnete. Und von einem Zweiklassen-Unterschied war dann vom Start weg nicht wirklich etwas vernehmbar. Denn den bestens eingestellten Steirern gelingt es die Burgenländer entsprechend in Schach zu halten. Die Posch-Schützlinge sollten dann auch zu den ersten vielversprechenden Torraumszenen gelangen. Mit Fortdauer der Begegnung bringen sich dann aber doch auch die Horner verstärkt in dieses Erstrunden-Cupspiel ein. Beide Abwehrreihen lassen sich aber nicht aus der Reserve locken, wonach man hüben wie drüben verstärkt bemüht ist mit Distanzschüssen zum Erfolg zu kommen. Es fehlt da wie dort vorerst einfach an den zündenden Ideen, um sein Gegenüber auch entsprechend auszuhebeln. In der 29. Minute hat dann der Mettersdorfer Dominik Wurzinger das 1:0 vorm Kopf - da fehlt dann letztlich ganz wenig zur Führung. Mit dieser Gelegenheit wird das Spiel dann lebhafter bzw. wird nun doch verstärkt beiderseits der Torabschluss gesucht. Auf der Gegenseite ist es dann Matus Paukner, der mit einem Distanzschuss an Mettersdorf-Keeper Christopher Prasser scheitert. Aufgrund des Spielverlaufs kommt es dann auch wenig überraschend, dass es mit dem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause geht.

FlorianStadlerMettersdorf Bildgröße ändern

Für Florian Stadler und die Mettersdorfer ist der ÖFB-Cup erledigt, noch bevor er richtig begonnen hat.

 

Den Gästen reicht letztlich ein Tor

Welche Mannschaft löst nun als erste die Handbremse bzw. wer ist nun bereit mehr Risiko zu nehmen. Denn Tore müssen fallen, das hat der Cup nun Mal so auf sich. Nötigenfalls dann eben erst in der Verlängerung bzw. dann in einem möglichen Elfmeterschießen. Die Mettersdorfer sind es dann, die vorerst mit frischem Schwung in Richtung des gegnerischen Tores agieren. Der erste Treffer sollte dann aber in der 57. Minute auf der Gegenseite fallen. Matus Paukner ist es, der die Mannen von Coach Carsten Jancker mit 0:1 in Führung ballert. In weiterer Folge kommt es dann wieder verstärkt zu Bemühungen das Runde aus der Ferne in des Gegners Tor unterzubringen. Als sich dann herausstellt, dass das erneut keine Früchte trägt, versucht man es spät aber doch zusehends auch mit spielerischen Mitteln. Es kommt auch desöfteren zu brenzligen Situationen in den Strafraumen. Zu einem weiteren Treffer sollte es dann aber nicht mehr kommen bzw. gelingt es Horn dann den hauchdünnen Vorsprung auch über die Distanz zu bringen - Spielendstand: 0:1. Die zweite Runde steht dann am 25./26. September am Programm. Mit dem 30./31. Oktober wird dann auch noch die dritte Runde in diesem Jahr absolviert bzw. werden dann letztlich acht Mannschaften im Bewerb überwintern.

 

USV METTERSDORF - SV HORN 0:1 (0:0)

Sportplatz Mettersdorf, 380 Zuseher, SR: Florian Jäger (Salzburg)

USV Mettersdorf: Prasser, Mayr, Grubesic, R. Mally, Wurzinger (46. Skolnik), Berger, Horvat, Deutschmann, Farnleitner, F. Stadler, L. Stadler

SV Horn: Krell, Paukner (83. Kotchev), Milosevic, Kirschner (60. Vucenovic), Nesovic, Denner, Neumayer (89. Bolland), Toth, Preininger, Keca, Hetemaj

Tor: 0:1 (57. Paukner)

gelbe Karten: R. Mally bzw. Denner, Keca

Stimme zum Spiel:

Wolfgang Janisch, Co-Trainer Horn:

"Nach der Topchance, die wir gleich zu Beginn ungenützt ließen, hatten wir gegen die konterstarken Mettersdorfer doch ordentlich zu kämpfen. Zu guter Letzt waren wir dann doch allesamt froh, dass das mit dem Aufstieg geklappt hat."

zum UNIQA ÖFB CUP LIVE Ticker

Bild: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 41

Arbias Gashi von Tus Bad Gleichenberg II (1. Klasse Süd) - hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 41 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung