Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Heimpräsenz: Die Lebringer lassen Aufsteiger Frauental alt aussehen!

SV Lebring
SV Frauental

Am Freitagabend empfing der SV Gady Raika Lebring vor eigenem Publikum den Tabellenneunten den SV Frauental. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen. Und dieses Vorhaben konnte die Gassmann-Truppe dann auch auf souveräne Art und Weise in die Tat umsetzen. Damit untermauerten die Lebringer einmal mehr ihre Vormachtstellung im eigenen Stadion. Wenn es nun noch gelingt auch in der Fremde stärker aufzutreten, könnte das durchaus was werden mit einem Top-5 Platz. Die Frauental ihrerseits mussten nach zuletzt zwei Siegen wieder einen Rückschlag hinnehmen. Schiedsrichter war Andreas Kollegger, assistiert wurde er von Erwin Komornyik und Stephan Koren. 250 Zuseher waren mit dabei im Buchkogelstadion.

Lebring weiß vollends zu überzeugen

SV Gady Raika Lebring kommt besser in die Partie und erzielt nach nur wenigen Minuten den Führungstreffer. In Minute 3 setzt sich Benjamin Teuschler im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt auf 1:0. Mit diesem Blitztreffer im Rücken bestimmen die Hausherren dann das Spiel eindeutig. Der Aufsteiger kann nur sehr wenig entgegensetzen bzw. kassieren diese dann im ersten Spielabschnitt noch drei weitere Treffer. Zuerst ist es Michael Wallner (26.), dann David Schnaderbeck (30) und daraufhin Benjamin Teuschler mit seinem zweiten Tor (44.), die für den aussagekräftigen 4:0-Pausenstand Sorge tragen. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.  

WallnerMichaelLebring Bildgröße ändern

Michael Wallner konnte sich beim Kantersieg gegen Frauental einmal in die Lebringer Schützenliste eintragen.

 

Frauental hält nun besser dagegen

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu sechs Verwarnungen, schaffen es die Gäste dann, ihre Haut teurer zu verkaufen. Wenngleich es klarerweise an der Niederlage nichts mehr zu rütteln gibt. Aber nun sind die Frauentaler doch öfters in der Hälfte der Lebringer zu finden. Dann und wann bietet sich auch die Möglichkeit zum Ehrentor, das dann aber nicht gelingen sollte. In der 82. Minute runden die Lebringer dann ihren eindrucksvollen Erfolg mit dem Tor zum 5:0 ab. Markus Wruntschko kann sich dabei in die Schützenliste eintragen. Was dann auch den Spielendstand darstellen sollte. In der nächsten Runde gastiert Lebring am Freitag, 14. September um 19:00 in Wildon. Frauental besitzt dann am Tag darauf mit der Startzeit um 16:00 Uhr das Heimrecht gegen Heiligenkreuz/W.

 

Patrick Tomberger, Sektionsleiter Lebring:

"Einmal mehr konnten wir zuhause eine starke Performance abrufen. Vor allem im Spiel nach vorne klappt es bestens. So gesehehen war der Sieg auch völlig diskussionslos."

 

Bild: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 45

Michael Hochleitner von TUS Bad Gleichenberg II (1. Klasse Süd) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung