Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Endlich angeschrieben: Wildon feiert einen Auswärtssieg gegen Leoben!

DSV Leoben empfängt in der 5. Runde der Landesliga die Gäste des SV Wildon. Leoben ist nicht gut in die Saison gestartet, man holte nur einen Punkt, ein Trainerwechsel war die Folge. Nun hofft man auf Besserung und die ersten drei Zähler der noch jungen Saison. Aber auch die Gäste aus Wildon sind noch nicht wirklich in Fahrt, man holte bisher einen Zähler, in den letzten beiden Runden hatte man jedoch keine Partie, diese Spiele werden erst nachgetragen. 

Leoben startet ambitioniert 

Die Hausherren starten besser in das Spiel und haben in den ersten Minuten die besseren Aktionen. Immer wieder steht Daniel Stoiser im Mittelpunkt und hält seine Mannschaft im Spiel. Leoben verabsäumt es, aus den zahlreichen Möglichkeiten Kapital zu schlagen. Wildon tut sich im ersten Durchgang enorm schwer und kann sich kaum in die gefährlichen Zonen kombinieren. Schiedsricher Insupp schickt beide Teams daher mit einem 0:0 in die Kabinen. 

Die Gäste gewinnen an Oberwasser

Wildon kommt gestärkt aus der Halbzeit und kann im Gegensatz zum ersten Durchgang gute Akzente setzen. In der 51. Minute wird man dann auch mit der Führung belohnt, Bojan Vrucina bringt den Ball zum 0:1 im Tor der Hausherren unter. Die Gäste nehmen den Schwung des Treffers mit und können in der 56. Spielminute auf 0:2 erhöhen. Doris Kelenc legt sich den Ball bei einem Freistoß zurecht und versenkt diesen sehenswert zum 0:2 im Tor. Leoben kommt in der zweiten Halbzeit nicht mehr so recht auf Touren, Wildon macht hinten dicht und verteidigt die Führung geschickt. In der 90. Minute kommen die Gastgeber durch einen Treffer von Martin Petkov zwar noch einmal heran, mehr als Ergebniskosmetik ist das Tor aber nicht, die Gäste feiern einen 1:2 Erfolg. 

Statement Michael Cernoga (Sektionsleiter Wildon): "Der erste Durchgang war nicht so gut, da können wir froh sein, dass wir nicht in Rückstand geraten sind. In der zweiten Halbzeit waren wir dann stark verbessert und haben am Ende auch verdient gewonnen." 

Christopher Knöbl

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 45

Michael Hochleitner von TUS Bad Gleichenberg II (1. Klasse Süd) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung