Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Hut ab: Die Lafnitz Amateure mit einem starken Auftritt in Voitsberg!

ASK Voitsberg
SV Lafnitz II

In der Landesliga stand am Freitagabend die 10. Runde auf der Programm, in der der ASK Stadtwerke Sparkasse Voitsberg den SV Lafnitz II auf heimischer Anlage empfing. Beide Teams trafen in letzter Zeit nicht aufeinander und so durfte man sich auf interessante 90 Minuten freuen. Und letztlich konnte sich die Guger-Truppe durchsetzen. Zugleich konnte der Aufsteiger auch zweiten Auswärtssieg im sechsten Spiel sicherstellen. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass die Lafnitzer nun den Sprung ins gesicherte Mittelfeld bewerkstelligen. Die Voitsberger ihrerseits setzen ihre Unserie fort. So gelang in den letzten acht Spielen nur ein einziger voller Erfolg. Was dann wohl nicht wirklich den Ansprüchen der Strafner-Schützlinge entspricht. Schiedsrichter war Bernd Eigler, assistiert wurde er von Martin Plank und Daniel Felber. 300 Zuseher waren im Sparkassen Stadion mit von der Partie.

Lafnitz legt die Basis für den Erfolg

Zu Beginn der Begegnung sind beide Teams einmal damit beschäftigt, die Stärken bzw. Schwächen des Gegenübers entsprechend auszuloten. Mit Fortdauer des Spiels kommt es dann doch dazu, dass man sich hüben wie drüben, verstärkt in der Gefahrenzone des Gegners aufhält. Aber die wirklichen Aufreger sollten vorerst ausbleiben bzw. gilt es etwas Geduld aufzubringen, dann aber klingelt es gleich zweimal im Voitsberger Kasten. Ein Rückstand, der dann für den Gastgeber doch zuviel Holz darstellt. Zuerst ist es in der 41. Minute Wolfgang Waldl und nur drei Minuten später Michael Kölbl per Elfmeter, die für den 0:2-Pausenstand Sorge tragen. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

Voitsberg kommt nicht raus aus der Krise

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es nur zu einer Verwarnung, erwecken die Heimischen dann doch den Eindruck, das man da noch etwas reparieren kann. Denn in der 49. Minute gelingt es Daniel Brauneis mit seinem 6. Saisontor auf 1:2 zu verkürzen. Jetzt wittern die Voitsberger die Chance, doch noch etwas gewinnbringendes zu verbuchen. Aber die Lafnitzer lassen sich dann nicht wirklich aus der Balance bringen bzw. gelingt es nun mit vereinten Kräften die Schotten dicht zu machen. In der 74. Minute setzt der Aufsteiger dann der Sache des Deckel drauf. Florian Prohart ist es, der für das 1:3 verantwortlich zeichnet. Das Bemühungen darf man den Voitsbergern wahrlich nicht absprechen. Aber es werden dann keine Mittel und Wege mehr gefunden, um das Ding noch zu drehen. Vorschau: In der nächsten Runde gastiert Voitsberg am Freitag, 12. Oktober um 18:45 Uhr in Pöllau. Die Lafnitz Amateure besitzen zur selben Zeit das Heimrecht gegen Mettersdorf.

 

Klaus Guger, Trainer Lafnitz Amateure:

"Das war eine sehr reife Darbietung meiner Mannschaft bzw. war der Sieg auch vollends verdient. Der Schlüssel zum Erfolg war unsere Aggressivität bzw. unsere permanente Laufbereitschaft."

  

Robert Tafeit

 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

skills.lab Gewinner der KW 45

Michael Hochleitner von TUS Bad Gleichenberg II (1. Klasse Süd) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung