Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Stärkstes Heimteam: Die Lebringer weisen auch die Bad Radkersburger zurecht!

SV Lebring
FC Bad Radkersburg

In der 11. Runde der Landesliga duellierten sich am Freitagabend der Tabellensechste der SV Gady Raika Lebring und der Tabellenachte der FC Bad Radkersburg. In der letzten Runde verlor der SV Gady Raika Lebring mit 0:3 gegen USV Gnas. Aber im heimischen Stadion sind die Gassmann-Schützlinge nun einmal eine Macht. So konnten von 18 möglichen Punkten gleich 16 gutgeschrieben werden. Was dann auch mit sich bringt, dass die Lebringer nach wie vor im vorderen Tabellen-Mittelfeld antreffbar sind. Die Bad Radkersburger lieferten eine sehr ansprechende Performance ab. Letztendlich aber blieb der betriebene Aufwand dann unbelohnt. Schiedsrichter war Christian Birnstingl, assistiert wurde er von Erwin Komornyik und Tarik Sahbegovic. 350 Zuseher waren im Greenhouse Stadion mit von der Partie.

Eine Partie auf Biegen und Brechen

Zu Beginn des Spiel kommt es vorerst einmal dazu, dass die beiden Mannschaften damit beschäftigt sind, die Stärken bzw. Schwächen des Gegenübers auszuloten. Nach dem ersten gefährlich vorgetragenen Angriff kommt es dann auch zum 1:0. Kapitän Rene Gsellmann ist es, der in der 17. Minute per Elfmeter für die Lebringer Führung Sorge trägt. Was dann aber die Gäste in weiterer Folge nicht davon abhalten sollte, auch etwas für das Offensivspiel beizutragen. In der 29. Minute leuchtet dann auch ein 1:1 von der Anzeigetafel. Ivan Antolek kann sich dabei in die Schützenliste eintragen. Ein Treffer, der sich auch etwas abgezeichnet hat. Mit diesem Unentschieden sollte es dann auch in die Pause gehen. In weiterer Folge macht der Unparteiische einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Lebringer Bildgröße ändern

Einmal mehr bestätigten die Lebringer gegen Bad Radkersburg ihre Heimpräsenz. Aus 6 Spielen konnten 16 Punkte gutgeschrieben werden.

 

Die Lebringer mit dem nächsten Heimsieg

An der Spielcharakteristik, insgesamt kommt es zu vier gerecht verteilten Verwarnungen, sollte sich dann auch im zweiten Durchgang nichts grundlegendes ändern. Die Hausherren verzeichnen zwar spielerische Vorteile. Den Gästen gelingt es aber weiterhin gefährliche Nadelstiche zu setzen. In der 52. Minute gehen die Lebringer wiederum in Führung. Nach Schöpf-Zuspiel ist es Michael Wallner, der seine Farben mit 2:1 in Front bringt. Aber wie schon in der ersten Spielhälfte, gelingt es Bad Radkersburg erneut den Gleichstand herzustellen. Luka Vrhunc Pfeifer wird dabei von seinen Mitspielern beherzt - neuer Spielstand: 2:2. Aber der Gastgeber verfügt dann letztendlich doch über den längeren Atem. "Doppelpack" Michael Wallner trifft dabei mit seinem 5. Saisontor zum 3:2-Spielendstand. Vorschau: In der nächsten Runde gastiert Lebring am Freitag, 19. Oktober um 19:00 Uhr beim DSV Leoben. Bad Radkersburg besitzt dann am Tag darauf mit der Startzeit um 14:30 Uhr das Heimrecht gegen Heiligenkreuz/W.

 

Patrick Tomberger, Sektionsleiter Lebring:

"Das war die erwartet schwere Partie gegen einen sehr diszipliert agierenden Gegner. Unser Ziel muss es sein, dass wir eine solche Darbietung auch einmal in der Fremde abrufen können."

 

Bild: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

skills.lab Gewinner der KW 42

Alexander Kammersberger von UFC Gaal (Gebietsliga Mur) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung