Spielberichte

Top-5 im Fokus: Aufsteiger St. Michael stutzt auch Mettersdorf zurecht!

Am 14. und zugleich vorletzten Herbstspieltag kam es in der Landesliga zum Aufeinandertreffen des USV Mettersdorf mit dem ESV Hitthaller St. Michael. Und dabei gelang es dem Aufsteiger einmal mehr eine kollektiv starke Performance an den Tag zu legen. Die Mettersdorfer ihrerseits hadern doch etwas mit dem Schicksal. Denn obwohl zuletzt vieles passte, musste man aktuell die vierte Niederlage infolge hinnehmen. Demnach muss die Haas-Truppe auch danach trachten, nicht komplett durchgereicht zu werden. Die Susic-Schützlinge hingegen klettern in der Tabelle Platz um Platz empor. Gegenwärtig besteht sogar die Möglichkeit in den Top-Five zu überwintern. Schiedsrichter war Christian Birnstingl, assistiert wurde er von Michael Spörk und Stephan Koren. 220 Zuseher waren mit von der Partie.

 

Die Partie verläuft sehr kurzweilig

Vom Start weg geben beide Mannschaften zu erkennen, dass es drei Punkte sind, die es in erster Linie gilt anzustreben. Und die Mettersdorfer scheinen danach auch schon sehr frühzeitig in Richtung Siegerstraße abzubiegen. Denn in der 7. Minute leuchtet bereits ein 1:0 von der Anzeigetafel. Leon Horvat nützt dabei Unstimmigkeiten in der Gästeabwehr schonungslos aus. Zugleich auch dessen 7. Saisontor. In weiterer Folge wird beiderseits sehr viel in das Spiel investiert bzw. geht man sehr couragiert an die Sache heran. In der 25. Minute kann sich St. Michael für die unentwegten Bemühungen auch belohnen. Markus Waldsam ist es, der nach einem Eckball per Kopf den 1:1-Gleichstand sicherstellt. Jetzt war das Kräfteverhältnis wiederum völlig ausgeglichen. Mit dem Unentschieden geht es auch in die Halbzeitpause.

RIP 180817 060 Bildgröße ändern

Trainer Ljubisa Susic befindet sich mit St. Michael nach dem Sieg in Mettersdorf weiterhin auf dem Erfolgsweg.

 

"Joker" Florian Kargl mit dem Lastminute-Treffer

An der Spielcharakteristik, insgesamt kommt es zu zwei Verwarnungen, sollte sich auch im zweiten Durchgang nichts gravierendes ändern. Vorerst gelingt es den Gästen auch noch bestens den spielstarken Mettersdorfern die Stirn zu bieten. Mit Fortdauer des Spiels wird der Druck aber immer größer bzw. liegt da der erneute Führungstreffer für die Hausherren doch sehr in der Luft. In dieser Phase der Begegnung macht es sich dann bezahlt, dass Schlussmann Christoph Seidl am Halloween-Tag zu hexen beginnt. So bringt er die Heimischen mit seinen Glanztaten wahrlich zur Verzweiflung. Demzufolge steuert auch alles einer Punkteteilung entgegen. Dann aber kommt die 90. Minute: Michael Rabko schickt Florian Kargl, der erst zwei Minuten im Spiel ist, auf die Reise. Der weiß seine Möglichkeit zu nützen und markiert das 1:2-Siegestor. In der letzten Herbstrunde gastiert Mettersdorf am Samstag, 10. November um 17:00 Uhr in St. Anna/Aigen. St. Michael besitzt am selben Tag mit der Startzeit um 14:00 Uhr das Heimrecht gegen Gnas.

 

Sektionsleiter Josef Walsam:

"Mit unserer ersten Ligasaison sind wir natürlich hochzufrieden. 22 Punkte aus 14 Spielen, das hätten wir im Sommer sofort unterschrieben. Jetzt wollen wir beim Herbstkehraus auch zuhause gegen Gnas unbesiegt bleiben."

 

Bild: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus