Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Umstellungen zahlen sich aus: Wildon setzt sich dank guter zweiten Halbzeit gegen Liezen durch!

Der SV Wildon empfängt in der 15. Runde der Landesliga den SC geomix Soccer Store LIEZEN. Wildon liegt mit 16 Zählern auf dem 11. Tabellenplatz, da die Liga momentan sehr ausgeglichen ist, könnte man mit einem Sieg einen Sprung nach vorne machen, allerdings muss man auch immer ein Auge auf die hinteren Platzierungen haben, der Vorsprung auf den heutigen Gegner Liezen beträgt vier Punkte. Die Iljazovic Elf ist das Schlusslicht der Liga, mit einem Dreier könnte man die rote Laterne vor der Winterpause aber noch abgeben, zuletzt musste man sich Frauental mit 0:2 geschlagen geben. 

Die Defensivreihen stehen kompakt

Von Beginn an ist es ein offenes Spiel, es geht von der ersten Minute an hin und her. Beide Mannschaften sind darauf bedacht, defensiv sicher zu stehen, so gibt es in der Anfangsphase kaum Chancen. Mit Fortdauer der ersten Halbzeit trauen sich beide Teams mehr zu, es werden mehr offensive Akztente gesetzt, die beiden Abwehrreihen machen ihre Sache allerdings bisher gut, es gibt kaum ein Durchkommen. Einzelne Torabschlüsse sind meist leichte Beuten für die Torhüter Stoiser und Bartosch, so geht es mit dem Stand von 0:0 in die Kabinen. 

Wildon kann zulegen

Bei Wildon gibt es zur Pause einen Wechsel, Marco Sundl ersetzt Florian Pinnitsch, Trainer Harald Holzer möchte an seine Mannschaft ein Zeichen setzen, was sich in der 53. Minute bereits bezahlt machen sollte. Vrucina lässt zwei Gegenspieler aussteigen, deutet einen Schuss an, legt dann allerdings auf für Doris Kelenc, der aus rund 16 Metern zum 1:0 für die Hausherren treffen kann. Die Gastgeber bleiben danach die aktivere Mannschaft, dazu gibt es für Liezen kaum Lücken, Wildon steht auch defensiv gut organisiert. Nach 76 Minute kann die Holzer Elf dann wohl für eine Vorentscheidung sorgen, dieses Mal bedient Kelenc Bojan Vrucina mit einem idealen Zuspiel, dieser kann zum 2:0 treffen. Liezen macht nach dem Gegentreffer natürlich auf, was Wildon die ein oder andere Konterchance bietet, die man aber nicht nutzen kann. Auch den Gästen aus Liezen sollte der Anschlusstreffer nicht mehr gelingen, so kann sich Wildon am Ende mit 2:0 durchsetzen. 

Statement Harald Holzer (Trainer Wildon): "Das Unentschieden zur Pause war so in Ordnung, es ging hin und her aber beide Teams waren hinten sicher. In der Pause haben wir dann umgestellt, das hat sich am Ende dann bezahlt gemacht." 

Christopher Knöbl

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 45

Michael Hochleitner von TUS Bad Gleichenberg II (1. Klasse Süd) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung