Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Gegentor in Minute 94: Lebring schrammt in Lafnitz am ersten Auswärtsdreier vorbei!

SV Lafnitz II
SV Lebring

In der Landesliga empfing der SV Lafnitz II in der 15. Runde bzw. dem letzten Herbstspieltag den SV Gady Raika Lebring. Beide Teams trafen in letzter Zeit nicht aufeinander und so durften sich die Zuseher auf interessante 90 Minuten freuen. Und die Gassmann-Truppe war wiederum sehr nahe dran, den ersten Auswärtsdreier zu verbuchen. Was aber nicht sein wollte bzw. traf die Lebringer in der Nachspielzeit doch noch das Damoklesschwert in Form des Ausgleichstreffers. Damit bleibt es bei der bescheidenen Bilanz von vier Unentschieden und drei Niederlagen in der Fremde. Unterm Strich bringt das den 5. Platz für die Lebringer. Der Abstand zum Leader St. Anna/A. beträgt aber doch schon satte 12 Zähler. Im Lager des Aufsteigers zeigt man sich mit der ersten Ligasaison bislang durchaus zufrieden. Aus dem gesicherten Mittelfeld heraus wird auch in der Rückrunde mit den Guger-Mannen zu rechnen sein. Schiedsrichter war Jörg Hofgartner, assistiert wurde er von Thomas Ofner und Vedad Emso. 100 Zuseher waren in der Lafnitzer Fußballarena mit von der Partie.

Der erste Abschnitt verläuft torlos

Vom Start weg bekommen die Zuseher ein Spiel präsentiert, dass beiderseits vorsichtig angelegt ist. Demnach kommt es anfangs auch zu sehr wenigen Aufregern. Aufseiten der Lebringer ist man verstärkt darum bemüht, aus einer gesicherten Defensive heraus, zum Erfolg zu kommen. Da spielt es doch eine Rolle, dass man bislang im Herbst auf fremden Plätzen weitgehenst auf die Nase gefallen ist. In der Auswärtstabelle sind die Lebringer aktuell sieglos am drittvorletzten Platz zu finden. So sind es auch die Lafnitzer, die den Weg zum gegnerischen Gehäuse mehr forcieren. Mit vereinten Kräften gelingt es den Gästen aber vorerst, möglichen Schaden abzuwenden. Demnach kommt es auch wenig überraschend, dass es mit dem torlosen Unentschieden in die Pause geht. Nach 46 Minuten schickt der Unparteiische beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

MarioKreimerLebring Bildgröße ändern

Mario Kreimer, der bereits in der 8. Minute verletzt vom Feld musste, und die Lebringer, hatten in Lafnitz den ersten Auswärtssieg vor Augen.

 

Lafnitz kommt in der 94. Minute zum Ausgleich

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu drei Verwarnungen, stehen einander zwei Teams vollends auf Augenhöhe gegenüber. Anfangs ist es wieder der Liganeuling, der verstärkt aufzeigen kann. Da ist doch ersichtlich, dass die Lafnitzer von den 7 Heimspielen in der Hinrunde, vier gewinnen konnten. Aber die Lebringer wissen sich nach wie vor geschickt zu verteidigen. Mehr noch, in der 69. Minute gelingt es sogar mit 0:1 in Führung zu gehen. Michael Wallner ist es, der mit seinem 7. Saisontor die Lebringer in Front bringt. Was die Hausherren in weiterer Folge dazu veranlasst, ordentlich am Temporad zu drehen. Aber die Gäste überstehen diese Drangperiode des Gegners unbeschadet. Was den einen oder anderen Lebringer Daumendrücker schon dazu veranlasst, über den ersten Auswärtssieg zu jubeln. Aber daraus wird nichts, weil Philipp Seidl in der 94. Minute zum 1:1-Spielendstand in die Maschen trifft. Das Herbstprogramm in der Landesliga ist damit absolviert. Weiter geht es wieder am 15. März 2019.

 

Patrick Tomberger, Sektionsleiter Lebring:

"Unsere Performance war auch diesmal wieder in Ordnung. Es waren letztlich aber erneut Kleinigkeiten dafür ausschlaggebend, dass wir in der Fremde weiter sieglos dastehen. So betrachtet wäre auch in der Tabelle noch um einiges mehr möglich gewesen."

 

Bild: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

skills.lab Gewinner der KW 45

Michael Hochleitner von TUS Bad Gleichenberg II (1. Klasse Süd) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter