Spielberichte

ASK Voitsberg: In der Rückrunde soll das klappen mit der nötigen Konstanz!

Beim ASK Sparkasse Stadtwerke Voitsberg, der gegenwärtig bereits seine 8. Spielsaison infolge in der Landesliga absolviert, durfte man mit der Hinrunde soweit nur bedingt zufrieden sein. Denn über weite Strecken wurde die Truppe von Coach Gerald Strafner, für den ehemaligen GAK, Sturm Graz und 3-fachen Nationalteamspieler stellt Voitsberg nach Köflach und Bärnbach die dritte Trainerstation dar, doch gehörig unter dem Wert geschlagen. So folgte nach zwei Auftaktserfolgen gegen Wildon und in Liezen eine Durststrecke von 9 Partien, in denen es nur in Leoben gelungen war, einen Dreipunkter einzufahren. Demnach waren die Weststeirer auch knapp dran sich aktiv am Abstiegskampf zu beteiligen. In den noch anstehenden vier Begegnungen ist es aber gelungen, sich mit 7 Zählern noch mit Anstand aus der Affäre zu ziehen. Der Blick des ehemaligen Regionalligisten, zuletzt war man dort 10/11 mit von der Partie, ist in der Rückrunde aber nach vorne gerichtet bzw. hat man es auf der Agenda, sich um den einen oder anderen Platz zu verbessern.

 

Daten & Fakten:

Vereinsname: ASK Voitsberg

Tabellenplatz: 7. Landesliga

Heimtabelle: 12.

Auswärtstabelle: 5.

längste Serie ohne Sieg: 4 Spiele

höchster Sieg: 5:0 in Liezen (Runde 2)

längste Serie ohne Niederlage: 3 Spiele

höchste Niederlage: 1:4 in Gnas (Runde 5)

geschossene Tore/Heim: 1,5

bekommene Tore/Heim: 1,5

geschossene Tore/Auswärts: 2,4

bekommene Tore/Auswärts: 2,0

Spiele zu Null: 3

Fairplaybewerb: 3.

erhaltene Karten: 2 rote Karten, 18 gelbe Karten

erfolgreichster Torschütze: Daniel Brauneis (10 Treffer)

 

Gerald Strafner, Trainer beim ASK Voitsberg, steht Rede und Antwort:

Auf einer Skala von 1 bis 10 - wie zufriedenstellend ist der Herbstdurchgang verlaufen?

"Das bewerte ich mit einer 6. Sehr viele Umstrukurierungen im Sommer aber auch das Verletzungspech trugen das ihre dazu bei, dass der Herbstdurchgang etwas holprig vonstatten ging. Von der Platzierung her betrachtet geht das schon in Ordnung. Aber die Punkteanzahl (20 aus 15 Spielen) entspricht nicht wirklich unseren Vorstellungen. Summa summarum betrachtet muss aber festgehalten werden, dass wir mit einem blauen Auge davongekommen sind."

Wo gilt es in der Rückrunde den Hebel verstärkt anzusetzen?

"Vor allem in der Defensive besteht entsprechender Nachholbedarf. 26 Gegentreffer bzw. ein Schnitt von 1,7 pro Spiel sind ganz einfach zu viel. Auch in der Offensive gilt es noch kaltschnäuziger aufzutreten. Verbesserungspotezial besteht auch im konditionellen Bereich. Kassierten wir doch vor allem in der Schlussviertelstunde viele entscheidende Tore."

Welche Mannschaften werden sich letztlich den Meistertitel ausmachen?

"Das wird wohl ein Zweikampf zwischen St. Anna/Aigen und Gnas werden. Wobei der Herbstmeister dabei etwas zu bevorteilen ist."

Wird es zu Kaderveränderungen kommen bzw. wann startet die Aufbauzeit?

"Bislang gibt es bereits 3 Neuzugänge. Ob es noch zu weiteren Nachjustierungen kommt wird sich in den nächsten Tagen zeigen. Der Trainingsstart ist mit dem 10. Jänner anberaumt. Mitte Feber kommt es im Sporthotel Piberstein in Lankowitz auch zu einem viertägigen Teambuildinglager."  Transfers Landesliga

Wie sieht das deklarierte Saisonziel aus?

"In erster Linie geht es darum, dass eine spielerische Steigerung ersichtlich ist. Letztendlich haben wir uns schon einen Platz in den Top-5 vorgestellt. Die Qualität dafür ist mit Sicherheit gegeben."

Noch ein Blick in die Glaskugel - wo ist der ASK Voitsberg im Jahr 2023 zu finden?

"Im unmittelbaren Landesliga-Spitzenfeld."

RIP 180831 038 Bildgröße ändern

Trainer Gerald Strafner & den Voitsbergern sollte man in der Rückrunde durchaus die Rolle als Zünglein an der Waage zubilligen.

 

Wordrap:

ASK Voitsberg: mein Jugendverein

Der stärkste Spieler in der Landesliga ist: Marko Guja (St. Anna)

Mein Lieblingsverein ist: Manchester United

Der österreichische Fußball braucht: mehr Herz & Beständigkeit

Red Bull oder Bier: Bier

Kabarett oder Kino: Kabarett

Bevorzugte Musik: Die toten Hosen

Ligaportal: Tolles Portal für den Amateurfußball

Frauenfußball: im Ansteigen begriffen

Mit dieser Person würde ich gerne einen trinken gehen: Cristiano Ronaldo

Gäbe es Österreich nicht würde ich wo leben: England

Wäre ich ein Tier, wäre ich ein: Tiger

 

Photoquelle: Richard Purgstaller

by: Ligaportal

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

skills.lab Gewinner der KW 45

Michael Hochleitner von TUS Bad Gleichenberg II (1. Klasse Süd) hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter