SV Frauental: Es gilt sich in der Rückrunde in der Landesliga zu etablieren!

Beim Aufsteiger SV Frauental, der erstmalig in der Landesliga mit von der Partie ist, blickt man mit veränderten Kader, voller Zuversicht der am 15. März beginnenden Rückrunde entgegen. Ziel der Truppe von Trainer Ewald Klampfer ist es, mit einem homogenen bzw. ausgeglichenen 20-Mann-Kader, möglichst rasch aus der unteren Tabellenregion herauszukommen. Aufgrund der gegebenen Dichte bzw. der knappen Punkteabstände könnte das aber zu einem nicht einfachen Unterfangen werden. In Frauental hat man es in weiterer Folge ins Auge gefasst, letztendlich auf einem gesicherten Mittelfeldplatz zu landen. Den Frühjahrsstart bestreiten die Frauentaler mit dem Heimspiel gegen Mettersdorf.

 

Kaderveränderungen SV Frauental:

Abgänge:

Valentin Schantl: Hatte im Herbst krankheitsbedingt nur wenige Einsätze, kehrt nach Lannach (UL) zurück.

Jürgen Knappitsch: wechselt zu Rebenland (OL), um dort mehr Spielpraxis zu sammeln.

Frauental Bildgröße ändern

Beim SV Frauental wird im Frühjahr alles dem Ziel, das mit dem Klassenerhalt deklariert ist, untergeordnet.

 

Zugänge:

Dominik Nöst: Der Offensivmann war schon vor einigen Jahren in Frauental. Jetzt ist es gelungen, ihn für ein neuerliches Engagment zu überzeugen. Zuletzt war er beim Burgenlandliga-Verein Stegersbach tätig.

Ivo Antonio Kralj: Ist ein 20 Jahre alter talentierter Defensiv-Spieler, der in Split die fußballerische Ausbildung genoss und zuletzt beim 3. Liga-Club RNK Split die Innenverteidiger-Rolle einnahm. Er möchte sich auf höherem Niveau etablieren und wird nun einmal bis Sommer in Frauental die ersten Schritte fern der Heimat dazu setzen.  

Dominik Herzog: Er ist nach langwieriger Verletzung (Knöchelbruch) wieder voll belastbar in das Team zurückgekehrt.

Rene Baumgartner: Fällt nach einer Kreuzband-OP im Herbst für die Frühjahrssaison aus. 

 

Photoquelle: Richard Purgstaller

by: Ligaportal

 

 

 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten