Starke Ansage: Aufsteiger Frauental bereitet Mettersdorf den Garaus!

SV Frauental
USV Mettersdorf

In der Landesliga empfing der Tabellendreizehnte SV Domaines Kilger Frauental in der 16. Runde den Tabellenelften USV RB Wurzinger Installationen Mettersdorf und die Zuseher dürfen sich auf ein echtes Sechs-Punkte-Spiel freuen. Wer wird am Ende diese wichtigen Punkte für sich verbuchen können? Die 400 Zuseher erleben dabei zwei verschiedene Halbzeiten. Während im ersten Durchgang die Mettersdorfer die technisch feinere Klinge führen, sind es nach dem Seitenwechsel die Frauentaler, die das Zepter an sich reißen können. Als Schiedsrichter dieses Spiels fungierte Dominik Grasser, er wurde an den Seiten von Jakob Semler und Kurt Duschek assistiert.

Mettersdorf ist das dominierende Team

Zu Beginn der Begegnung ist man vorerst beiderseits darum bemüht, die Stärken bzw. Schwächen des Gegenübers nach der langen Winterpause entsprechend auszuloten. Mit Fortdauer des Spiels ist es aber doch der Favorit aus Mettersdorf, der mehr und mehr das Kommando übernimmt. In der 22. Minute hätte es eigentlich 0:1 stehen müssen. Aber Neuzugang Philipp Posch, Bruder des Hoffenheim-Legionärs Stefan, scheitert aus kurzer Distanz am blendend reagierenden Keeper Daniel Paul. Die Gäste bleiben daraufhin am Drücker. Aber die Klampfer-Truppe versteht es immer wieder sich entsprechend zu verteidigen. Kurz vor dem Pausenpfiff greift erneut Torhüter Paul erfolgreich ein. Demnach geht es mit dem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause.

Frauental Bildgröße ändern

Dem SV Frauental ist mit dem Heimsieg gegen Mettersdorf ein maßgerechten Rückrundenauftakt gelungen.

 

Nun verzeichnet Frauental Oberwasser

Im zweiten Durchgang sollte sich das Bild aber grundlegend ändern. Plötzlich stehen die Hausherren formatfüllend im Bild bzw. haben die Zach-Schützlinge nun alle Hände voll zu tun, um etwaigen Schaden abzuwenden. Aber in der Defensive geben sich die Gäste vorerst keine Blöße. Das Fazit daraus ist aber, dass das flüssig vorgetragene Mettersdorfer Angriffsspiel nun auf der Strecke bleibt. Was die Frauentaler in der 77. Minute erstmalig zu nützen wissen. Gregor Furek markiert nach Stanzer-Assist mit seinem 8. Saisontor, überlegt und mit viel Coolness das 1:0. Dem aber noch nicht genug, gelingt es dem Aufsteiger in der Schlussminute doch nachzudoppeln. Torschütze: Timotej Petek - Spielendstand: 2:0. Was gleichbedeutend damit ist, dass Frauental die Gäste in der Tabelle nun überholt hat. Die Mettersdorfer ihrerseits stehen auch nach dem 8. Spiel in der Fremde noch sieglos da. In der nächsten Runde gastiert Frauental am Freitag, 22. März um 19:00 Uhr in Gnas. Mettersdorf besitzt zur selben Zeit das Heimrecht gegen Wildon.

 

SV FRAUENTAL - USV METTERSDORF 2:0 (0:0)

Torfolge: 1:0 (77. Furek), 2:0 (90. Petek)

 

Stimme zum Spiel:

Ernst Klug, Sektionsleiter Frauental:

"Der Sieg kommt für uns etwas überraschend. Eben weil die Mettersdorfer über eine entsprechende Qualität verfügen. Aber letztendlich gilt es den Burschen zu gratulieren, die sich den Sieg aufgrund der starken 2. Halbzeit vollends verdient haben."

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal

 

 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten