Bärenstark: Die Lafnitz Am. lassen sich auch in St. Michael nicht vom Erfolgsweg abbringen!

ESV St. Michael
SV Lafnitz II

Am Samstag-Nachmittag traf in der 20. Runde der Landesliga der Tabellenachte der ESV Hitthaller St. Michael vor heimischem Publikum auf den Tabellensechsten den SV Lafnitz II. ESV Hitthaller St. Michael verlor in Runde 19 mit 1:6 gegen Tus Heiligenkreuz, während der SV Lafnitz II 2:0 gegen den SC Stadtwerke Bruck/Mur gewann. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte SV Lafnitz II mit 4:2 das bessere Ende für sich. Auch diesmal hatten die Guger-Schützlinge bei diesem Aufsteigerduell die Nase vorne. St. Michael musste nach einem starken Frühjahrsstart bereits die zweite Niederlage infolge hinnehmen. Schiedsrichter der Partie war Philipp Duschek, er wurde an den Seiten von Serdar Cetin und Julian Schnur assistiert. 200 Zuseher waren mit von der Partie.

Wolfgang Waldl markiert das 0:1

In den ersten 30 Minuten trifft keine der beiden Mannschaften ins Tor und so steht es nach einer halben Stunde noch 0:0. Was daran liegt, dass sich beide Teams vorerst in der Defensive keine Blöße geben. Gelingt es einer Mannschaft doch einmal das Gegenüber zu umkurven, sind mit Christoph Seidl und Lucas Wabnig, immer noch zwei verlässliche Torleute zur Stelle. Die Susic-Mannen sind bemüht zu ihrem gewohnten Spielrythmus zu finden. Wogegen aber die Gäste so ihre Einwände anmelden bzw. gelingt es den Lafnitzern mit Fortdauer immer besser in das Spiel zu finden. Praktisch mit dem Pausenpfiff bringt Kapitän Wolfgang Waldl seine Farben mit 0:1 in Führung. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

WolfgangWaldlLafnitz Bildgroße andern

Kapitän Wolfgang Waldl brachte die Lafnitz Amateure in St. Michael in der 45. Minute 1:0 in Führung.

 

Die Heimischen stehen auf verlorenen Posten

Der zweite Durchgang, insgesamt kommt es zu 5 Verwarnungen, beginnt so, wie der erste zu Ende gegangen war. Mit einem Torerfolg für die Lafnitz Amateure. Striker Domagoj Beslic kann sich dabei mit dem 0:2 in die Schützenliste eintragen. Zugleich auch dessen 9. Saisontor. Jetzt war St. Michael ordentlich gefordert, will man die drohende Heimpleite doch noch abwenden. Es sollte sich herausstellen, dass die Mittel der Hausherren diesmal nicht reichen sollten, um einen konzentriert agierenden Gegner noch ins wanken zu bringen. Demnach hält der Erfolgslauf der Lafnitzer an bzw. zählt man weiterhin zu den herausragenden Teams im Frühjahr - Spielendstand: 0:2. In der nächsten Runde gastiert St. Michael am Freitag, 19. April um 19:00 Uhr in Pöllau. Die Lafnitz Amateure besitzen am Tag darauf mit der Startzeit um 19:00 Uhr das Heimrecht gegen St. Anna/Aigen.

 

ESV ST. MICHAEL - SV LAFNITZ AMATEURE 0:2 (0:1)

Torfolge: 0:1 (45. Waldl), 0:2 (48. Beslic)

 

Stimme zum Spiel:

Josef Waldsam, Sektionsleiter St. Michael:

"Mit 4 Stammspieler, die wir vorgeben mussten, war gegen einen spielstarken Gegner nichts zum holen. Anfangs war es uns noch gelungen mitzuhalten. Mit den beiden Gegentreffern war der Zug für uns dann aber abgefahren."

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten