Spiel gedreht: Lebring schlägt gegen Frauental zwei Mal nach Standards zu!

Zum Abschluss der 20. Runde in der Landesliga kommt es zum Duell zwischen SV Domaines Kilger Frauental und Lebring. Die Hausherren sind derzeit auf dem 10. Tabellenplatz zu finden, man hält bei 26 Punkten, damit hat man um vier weniger als der heutige Gegner, Lebring rangiert mit 30 Zählern auf dem 6. Platz der Tabelle. Frauental spielt bisher eine solide Rückrunde, war man nachdem Herbst noch eher im Tabellenkeller angesiedelt, hat man sich mit 10 Punkten aus vier Spielen nach oben katapultieren können, man ist im Frühjahr damit noch ungeschlagen. Diese Serie möchte man nun fortsetzen, Lebring wird da allerdings etwas dagegen haben. In vier Rückrundenspielen erreichte man sieben Punkte, zuletzt musste man sich dem Tabellenführer aus St. Anna knapp mit 2:3 geschlagen geben. Mit einem Dreier könnte man sich den 5. Platz von den Lafnitz Amateuren zurückholen, in der Rückrunde besiegte man Frauental klar mit 5:0. 

Frauental trifft früh

Das Spiel ist gerade einmal sechs Minuten alt, da können die Hausherren aus Frauental mit 1:0 in Front gehen, Gregor Furek ist mit einem sehenswerten Lupfer erfolgreich. Die Gäste aus Lebring zeigen sich aber nur kurz geschockt und können anschließend das Heft in die Hand nehmen. Man schafft es auch, sich die ein oder andere Möglichkeit zu erspielen, diese lässt man zunächst aber alle liegen. Die größte Chance hat Michael Hofer in der 35. Spielminute, er befördert den Ball aus knapp zehn Metern am linken Pfosten vorbei. So schickt Schiedsrichter Vonic die beiden Mannschaften beim Spielstand von 1:0 für die Gastgeber in die Kabine. 

2 Standards richten es

Im zweiten Durchgang ändert sich wenig am Spielgeschehen, Lebring kontrolliert die Partie und versucht zum Ausgleich zu kommen. In der 56. Minute fällt dieser dann auch, Benjamin Teuschler ist nach einem Eckball zur Stelle und kann zum 1:1 einnicken. Die Elf von Wolfgang Gassmann bleibt danach am Drücker und findet weitere Chancen vor, meist findet man aber in Frauentaler Schlussmann Daniel Paul den Meister. Als vieles bereits auf ein Unentschieden hindeutet schlagen die Gäste doch noch zu, Greistorfer verlängert den Ball nach einer Standardsituation zu Michael Wallner, der in der 86. Minute auf 1:2 stellen kann. Bei diesem Ergebnis bleibt es am Ende auch, Frauental wirft zwar am Ende alles nach vorne, kann aber keinen Treffer mehr erzielen. 

Statement Wolfgang Gassmann (Trainer Lebring): "Kompliment an die Mannschaft nach dem frühen Rückstand, wir haben uns schnell erfangen und danach eigentlich 85 Minute auf ein Tor gespielt, der Sieg ist verdient. Die herausgespielten Chancen haben wir heute vergeben, daher mussten es zwei Standards richten." 

Christopher Knöbl

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten