Spielberichte

Wallner-Traumtor: Lebring steht in Mettersdorf trotzdem mit leeren Händen da [Video]

USV Mettersdorf
SV Lebring

Vor heimischer Kulisse traf am Freitagabendder Tabellendreizehnte der USV RB Wurzinger Installationen Mettersdorf in der 24. Runde der Landesliga auf den Tabellenvierten den SV Gady Raika Lebring. In der letzten Begegnung konnte nach einem Unentschieden niemand den Platz als Gewinner verlassen. Auch diesmal begegnet man sich weitgehenst auf Augenhöhe. Letztendlich aber haben die Mettersdorfer die Nase knapp vorne. Was gleichbedeutend damit ist, dass die Zach-Mannen drei weitere wichtige Punkte im Abstiegskampf gutschreiben können. Die Lebringer bleiben mit dieser Niederlage am 4. Tabellenplatz. Franz Krainer war Schiedsrichter der Begegnung, an den Linien wurde er unterstützt von Serdar Altun und David Novak. 450 Zuseher waren mit von der Partie.

Michi Wallner mit einem Traumtor

Vom Start weg erleben die Zuseher eine sehr intensiv geführte Begegnung. Beide Mannschaften sind darauf fokussiert drei Punkte auf die Habenseite zu bringen. In der 27. Minute gelingt den Mettersdorfern das Führungstor. Alexander Fuchshofer wird dabei am Sechzehner freigespielt. Cool und abgebrüht markiert er das 1:0. Daraufhin greifen aber auch die Gäste aktiver in das Geschehen ein. 36. Minute: Michael Wallner versucht es aus gut 25 Metern mit einem Fallrückzieher. Und er trifft punktgenau in den Winkel. Ein Treffer zum Zungeschnalzen - neuer Spielstand: 1:1. Daraufhin wogt das Spiel hin und her. Favorit ist keiner mehr vernehmbar. Mit dem Unentschieden geht es auch in die Halbzeitpause. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

Tor SV Lebring 36

Mehr Videos von SV Gady Raika Lebring

Josip Fucek sichert den Mettersdorfer Sieg

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu 5 Verwarnungen, bekommen die Zuseher eine ausgeglichene Partie zu sehen. Beiderseits zählt nur der Sieg. Auf Seiten der Mettersdorfer braucht man dringend Zähler, um sich weiter vom Abstiegskampf zu entfernen. Lebring hingegen braucht Punkte, will man noch eingreifen in den Kampf um einen Top-3-Platz. 68. Minute: Vorerst kann Gästekeeper Patrick Krenn noch klärend eingreifen. Beim Nachschuss von Josip Fucek ist er aber machtlos - 2:1. Diesen knappen Vorsprung bringen die Hausherren dann mit vereinten Kräften über die noch verbleibende Spieldistanz. In der nächsten Runde gastiert Mettersdorf am Dienstag, 14. Mai um 19:00 Uhr in Heiligenkreuz/Waasen. Lebring besitzt zur selben Zeit das Heimrecht gegen Gnas.

 

USV METTERSDORF - SV LEBRING 2:1 (1:1)

Torfolge: 1:0 (27. Fuchshofer), 1:1 (36. Wallner), 2:1 (68. Fucek)

 

Stimmen zum Spiel:

Christian Zach, Trainer Mettersdorf:

"Wichtig in unserer Situation sind die drei Punkte. Da zählt es nicht wirklich, wie verdient der Sieg war. Wir haben damit aber noch nichts erreicht. Es gilt jetzt im Finish der Meisterschaft weiterhin sehr wachsam zu bleiben."

Patrick Tomberger, Sektionsleiter Lebring:

"Ein Punkt war durchaus in Reichweite. Aber Mettersdorf war diesmal vor dem Tor einfach abgebrühter. Deshalb geht der Sieg auch in Ordnung."

 

by: Ligaportal

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten