Spielberichte

Kein Sieger bei Kellerduell zwischen Pöllau und Liezen

TSV Pöllau
SC Liezen

In der 25. Runde der Landesliga duellierten sich der Tabellenfünfzehnte TSV Sparkasse Pöllau und der Tabellenvierzehnte SC Liezen. In der letzten Runde verlor TSV Sparkasse Pöllau mit 1:4 gegen SV Raiffeisen Wildon. Als Schiedsrichter dieses Spiels fungierte Andreas Kollegger. Am Ende gab es eine Punkteteilung im Kellerduell. Bitter aus Sicht von Pöllau: Aufgrund des gleichzeitigen Sieges der Leobener gegen Bad Radkersburg sind die Oststeirer jetzt Letzter. Das Remis an sich hilft aber auch den Liezenern nicht weiter, da man weiterhin auf dem Relegationsplatz rangiert. 


Führung und Ausgleich

TSV Pöllau gelingt der bessere Start und geht früh in Führung. Man setzt den Gegner gleich unter Druck. Die Pöllauer wissen, dass unbedingt drei Punkte hermüssen, wenn man das Rennen um den Klassenerhalt noch erfolgreich gestalten will. Es sollte auch nicht lange dauern - Liezen wirkt überrascht - ehe das 1:0 auch fällt. Igor Segovic nützt in Minute 10 eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und schließt zum 1:0 ab. Mit der Führung im Rücken machen die Gastgeber munter weiter, wollen nachlegen. Das gelingt aber nicht, denn die Liezener schlagen zurück. Davor Brajkovic versenkt in Minute 20 einen Freistoß direkt im Kasten. Damit ist wieder alles offen und dem Publikum wird eine offene Partie geboten. In der ersten Halbzeit fallen allerdings keine Treffer mehr. Es bleibt beim 1:1. Nach etwas mehr als 45 Minuten beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Keine Tore mehr

Die zweite Halbzeit ist zerfahren. Beide Teams tun sich schwer, ins Spiel zu kommen. Die Pöllauer haben etwas mehr vom Spiel, können aus dem Übergewicht im Mittelfeld aber kein Kapital schlagen. Die Liezener scheinen vorerst mit dem Remis zufrieden sein und geben erst in der Schlussphase wieder mehr Gas. Dann gelingen auch gute Angriffe, die allerdings nicht gut zu Ende gespielt werden. In weiterer Folge plätschert das Spiel dahin. Nach etwas mehr als 90 Minuten trennen sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden, keinem der beiden Teams gelang der Lucky Punch in den Schlussminuten.

Klaus Hoinigg (Sektionsleiter Liezen): "Das war ein Spiel auf des Messers Schneide. Den 0:1 Rückstand konnte Davor Brajkovic rasch egalisieren, dann gelang aber keinem der beiden Teams ein weiteres Tor. Wir haben uns super zurückgekämpft. Es bleibt aber alles weiterhin sehr eng."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten