Spielberichte

Liezen im Pech: Drei Mal Aluminium und Bruck gewinnt

SC Liezen
SC Bruck/Mur

In der Landesliga empfing der Tabellenvierzehnte SC Liezen in der 26. Runde den Tabellenneunten SC Stadtwerke Bruck/Mur. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte SC Liezen mit 1:0 das bessere Ende für sich. Als Unparteiische dieser Begegnung fungierte Gerd Adanitsch, der an den Seiten von Lena Hirtl und Martin Grain unterstützt wurde. Am Ende gab es einen 2:0-Sieg der Brucker, die aber ordentlich Glück hatten. Liezen traf drei Mal Aluminium. Aufgrund des Sieges von Leoben in Fürstenfeld ist Liezen jetzt wieder auf dem vorletzten Tabellenplatz und auf einem Abstiegsrang. 


Keine Tore, viele Chancen

In Halbzeit 1 trifft keine der beiden Mannschaften ins Tor und so steht es nach 45 Minuten noch 0:0. Dabei ist das Spiel schon von der ersten Minute an munter geführt. Nach wenigen Augenblicken hat etwa Mrzic wenige Meter vor dem Tor alleinstehend die Chance auf die 1:0-Führung für Liezen, doch er knallt das Leder über das Tor. Kurz darauf kommen die Liezener nach einem Eckball zu einer Doppelchance, können Goalie Philipp Gröblinger aber nicht überwinden. Liezen ist das stärkere Team, lässt sich dann aber die Schneid abkaufen. Plötzlich wird Bruck aktiver und besser. Zunächst vergibt Shabani, dann Oliver Wohlmuth, der alleine auf den Liezener Torwart zuläuft und nicht trifft. Dann hat Liezen Pech, als eine abgerissene Flanke an die Latte geht. Zuvor traf man bereits die Stange., Nach etwas mehr als 45 MInuten pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Führung und Entscheidung

Die zweite Halbzeit beginnt mit stärkeren Gastgebern, die sich für das Spiel generell viel vorgenommen hatten. Halbchancen werden aber nicht genutzt. Bruck macht es besser. Nach einem Eckball wird der Ball vom Goalie nur kurz abgewehrt und Oliver Wohlmuth schließt aus der Drehung ab. Jetzt ist Liezen gefordert. Man muss noch mehr riskieren, wenn man Punkte zu Hause behalten will. Kurz darauf haben die Hausherren neuerlich Pech, Mrzic trifft nur die Latte. Die Gastgeber werfen in der Schlussphase alles nach vorne, geben Vollgas. Anstatt des Ausgleichs fällt dann aber das 2:0 für die Brucker. Wohlmuth trifft in der 91. Minute nach einem Konter und lässt die Zuschauer jubeln. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und SC Bruck/Mur darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

Klaus Hoinigg (Sektionsleiter Liezen): "Wir haben drei Mal Aluminium getroffen und auch sonst gute Chancen vorgefunden, die Tore hat aber Bruck gemacht. Das Ergebnis ist sehr bitter und die Niederlage tut richtig weh. Das wäre nicht notwendig gewesen, ganz klar. Man kann der Mannschaft auch keinen Vorwurf machen."

Beste Spieler: Philipp Gröblinger (Torwart Bruck), Oliver Wohlmuth (Stürmer Bruck)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten