Spielberichte

Heimdreier: St. Anna feiert zunächt einen Sieg über Voitsberg, danach den Meistertitel!

In der 29. und damit vorletzten Runde der Landesliga kommt es zum Duell zwischenn USV RB Weindorf St. Anna am Aigen und ASK Sparkasse Stadtwerke Voitsberg. Die Hausherren stehen seit letzter Runde als Aufsteiger in die Regionalliga Mitte fest, heute gibt es daher die Meisterehrung und anschließend eine Meisterfeier. Diesen Titel hat man sich auch absolut verdient, war man nach der Hinrunde zwei Zähler vor Gnas, konnte man den Vorsprung im Frühjahr mit 29 Punkte aus dreizehn Spielen auf 11 Punkte ausbauen. Nun hat man, bevor es mit den Feierlichkeiten losgehen kann, Voitsberg zu Gast, die momentan auf dem 7. Tabellenplatz zu finden sind, mit 42 Punkten hat man noch durchaus Chancen, in den verbleibenden zwei Spielen bis auf den 4. Platz vorzustoßen, man möchte die Saison so gut es geht beenden. Im Herbst trennten sich die beiden Mannschaften 1:1 Unentschieden, auch in der Vorsaison gab es im Frühjahr keinen Sieger in diesem Duell. 

Kobald trifft für die Hausherren

Das Spiel ist noch keine Minute alt, da haben die Hausherren aus St. Anna bereits die erste Torchance, nach einem Ballgewinn spielt Kobald den Lochpass auf Lackner, der das Spielgerät aber nicht im Kasten unterbringen kann. Nach fünf Spielminuten muss Voitsberg dann bereits das erste Mal wechseln, Torhüter Jakob Johannes Kicker muss mit einer Platzwunde vom Feld, für ihn übernimmt Markus Hiebler. In der 13. Spielminute dann auch die erste Möglichkeit für die Gäste, Hiden scheitert mit seinem Versuch nur knapp. Danach plätschert das Spielgeschehen vor sich hin, es gibt kaum Höhepunkte. In der 42. Minute kommen die Hausherren dann wieder vor das Gehäuse der Gäste, Christoph Kobald kann St. Anna mit einem sehenswerten Schuss mit 1:0 in Front bringen, mit diesem Spielstand geht es auch in die Halbzeitpause. 

Anna2 Bildgrose andern

Es ist vollbracht! Der USV St. Anna/Aigen jubelt über den erstmaligen Aufstieg in die Regionalliga Mitte.

 

Die Hausherren spielen den Sieg nach Hause

Auch im zweiten Durchgang ein ausgeglichenes Spiel, die erste Chance haben die Gastgeber, nach einem schönen Spielzug kommt Guja zum Abschluss, sein Versuch kann von Hiebler zur Ecke geklärt werden, die aber nichts einbringt. Eine Minute später dann doch das 2:0 für St. Anna, Davor Bratic kann nach einer Kobald Flanke einnicken. In der 71. Spielminute macht St. Anna den Deckel drauf, Andreas Lackner wird von Ramminger bedient und kann zum 3:0 treffen. Voitsberg gekingt durch Kapitän Jürgen Hiden in der 85. Spielminute der Ehrentreffer zum 3:1, an der Partystimmung in St. Anna ändert das aber nichts,die Hausherren fahren gegen Voitsberg drei Punkte ein. 

Anna1 Bildgrose andern

Meistercoach Tomislav Kocijan wird gleich dreifach mit dem Gerstensaft abgekühlt.

 

Photos: Richard Purgstaller

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten