Spielberichte

Starke Vorstellung: Bruck/Mur weist Vizemeister Gnas in die Schranken! [Video]

SC Bruck/Mur
USV Gnas

In der 29. Runde der Landesliga duellierten sich der Tabellenneunte der SC Stadtwerke Bruck/Mur und der Tabellenzweite der USV Gnas. In der letzten Runde verlor der SC Stadtwerke Bruck/Mur mit 0:5 gegen den USV RB Wurzinger Installationen Mettersdorf. Diesmal finden die Obersteirer wieder zurück auf die Siegerstraße. Wobei das im ersten Abschnitt nicht danach aussieht. Nach dem Seitenwechsel sorgt die Zrim-Truppe aber für klare Fronten. Die Gnaser kassieren im 29. Saisonspiel erst die vierte Niederlage. Trotzdem stehen die Kovacevic-Schützlinge frühzeitig als Vizemeister fest. Josef Haiger war Schiedsrichter der Begegnung, an den Linien wurde er unterstützt von Gerhard Wango und Roland Gierer. 150 Zuseher waren im Murinselstadion mit von der Partie.

Der erste Abschnitt verläuft torlos

Vom Start weg entwickelt sich ein flottes Spiel. Beiderseits ist man darum bemüht, schnellstmöglich den Weg zum gegnerischen Tor zu finden. In der 14. Minute verfehlt Gästespieler Matthias Schadler mit einem Freistoßball sein Ziel nur knapp. Im Gegenstoß findet Oliver Wohlmuth die Topchance auf die Brucker Führung vor. Aber Gnas-Keeper Alexander Roth kann klärend eingreifen. In dieser Tonart geht es munter weiter. Diesmal ist es Bruck-Schlussmann Philipp Gröblinger, der sich bei einem Wagist-Schuss auszeichnen kann. Als nachfolgend auch Mark Riegel bzw. Heiko Wohlmuth zu wenig Entschlossenheit beim verwerten ihrer Möglichkeiten an den Tag legen, geht es mit dem 0:0 in die Halbzeitpause. Nach 46 Minuten schickt Schiedsrichter Josef Haiger beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

JubelBruck Bildgrose andern

Dem SC Bruck/Mur ist es beim letzten Saison-Heimspiel gelungen, Vizemeister Gnas zu besiegen.

 

Bruck/Mur fabriziert Nägel mit Köpfen

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es in einer fair geführten Begegnung nur zu einer Verwarnung, übernehmen mehr und mehr die Brucker die Initiative. Raphael Kniewallner hat noch zweimal das 0:1 vor den Beinen. Nach einer gespielten Stunde kommt es aber zum 1:0: Nach einem Klicnik-Corner befördert Wohlmuth das Leder in die Gefahrenzone. Der zur Halbzeit eingewechselte Armin Masovic glänzt dann als Vollstrecker. Jetzt steigen die Hausherren ordentlich auf das Gaspedal. Aber Marc Klicnik und Mark Riegel verabsäumen es, die Führung auszubauen. So kommt es, dass die Gnaser in der 70. Minute zum 1:1-Ausgleich treffen - Torschütze: Matthias Schadler. Aber die Brucker agieren weiterhin sehr zielorientiert. Was letztlich auch den Heimsieg einbringen sollte. Oliver Wohlmuth (83.) und Marc Klicnik (86.) zeichnen schlussendlich für den 3:1-Spielendstand verantwortlich. In der letzten Runde gastiert Bruck/Mur am Freitag, 14. Juni um 19:00 Uhr in Bad Radkersburg. Gnas besitzt zur selben Zeit das Heimrecht gegen St. Michael.

Quelle: YouTube

 

SC BRUCK/MUR - USV GNAS 3:1 (0:0)

Torfolge: 1:0 (60. Masovic), 1:1 (70. Schadler), 2:1 (83. Wohlmuth), 3:1 (86. Klicnik)

stärkste Spieler: Brucker Pauschallob bzw. M. Schadler (MF), D. Fink (V)

 

Stimme zum Spiel:

Harald Stijelja, Sektionsleiter Bruck/Mur:

"Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte, konnten wir das Spiel an uns reißen. Letztlich ist es auch gelungen die spielerische Überlegenheit in Tore umzumünzen. Auf diesem Wege möchte ich mich bei Christoph Trippl und Ilija Grgic herzlichst bedanken. Beide Spieler beenden ihre Karriere."

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten