SC Bruck/Mur: Die ansprechende letzte Saison macht Appetit auf mehr!

Nach 6 Jahren in der Oberliga Nord schaffte der SC Stadtwerke Bruck/Mur im Sommer 2016 den Wiederaufstieg in die Landesliga. Dort kann man sich, im Gegensatz zu vorangegangenen Jahren, behaupten bzw. ist es gelungen auch die dritte Saison infolge in der höchsten steirischen Spielklasse auf einem Mittelfeldplatz zu beenden. Geht es nach den Verantwortlichen bei den Obersteirern soll dieser Zustand nun auch in naher Zukunft anhalten. Waren die Brucker in den Jahren 2005 bis 2011 doch als "Fahrstuhl-Mannschaft" bekannt. Was heißt, dass man permanent zwischen der OLN und LL hin und her pendelte. Das aber gehört der Vergangenheit an. In Bruck/Mur hat man längst zur nötigen Konstanz gefunden bzw. hat man sich zu einem festen Liga-Bestandteil gemausert. Auch was die Bilanzen betrifft ist die Truppe von Trainer Hermann Zrim weitgehenst im gesicherten Bereich der Tabelle zu finden. Oliver Wohlmuth und Marc Klicnik zeichnen für 24 der insgesamt 46 Treffer verantwortlich. Defensiv gehört nachgebessert, denn mit den 61 Gegentoren ist man im "Spitzenfeld" zu finden. LIGAPORTAL plauderte mit Sektionsleiter Harald Stijelja. Wie sieht er den gegebenen Sachverhalt im Verein:

 

Wie kann man die vergangene Saison zusammenfassen?

"Mit dem einstelligen Tabellenplatz ist es voll und ganz gelungen die Vorgabe zu erfüllen. So wie sich das Team verkauft hat, das war über weite Strecken schon sehr zufriedenstellend."

 

Welche Transferaktivitäten gibt es zu vermelden?

"4 Abgängen stehen 4 Zugänge gegenüber. Wobei es dabei vor allem die Abwanderung von Routinier Christoph Trippl (Karriereende) zu kompensieren gilt. Aber ich bin mir sicher, dass sich die vier Neuen sehr rasch zurechtfinden werden."

 

ZUR Landesliga Transferliste

 

Wie läuft die Vorbereitungszeit? 

"Mit Tim Heinemann und Daniel Merl haben wir zwei verletzte Spieler zu beklagen, die aber bis zum Start wieder fit sein sollten. Die Mannschaft hat bereits vier Testspiele in den Beinen: Bad Waltersdorf (OLS, 1:3), Pöllau (OLS, 6:3), ESV Knittelfeld (OLN, 7:2) und Judenburg (OLN, 6:3). Gegen Murau (OLN) steht der letzte Probegalopp am Programm. Der Meisterschaftsstart erfolgt am 9. August in Lebring."

 

Wie sehen die Ziele für die neue Saison aus?

"In erster Linie gilt es nicht vom Abstiegskampf tangiert zu werden. Das Team verfügt über die nötige Klasse um das zu erfüllen bzw. sich dann letztlich wieder einen Platz in den Top-9 zu krallen."

 

Welche Clubs werden ganz vorne mitspielen, für wen wird es schwer werden?

"Ich rechne damit, dass Mettersdorf und Fürstenfeld ganz vorne in der Tabelle zu finden sein werden. Was den Abstiegskampf anbelangt wird es wohl für Rottenmann, Ilz und den SC Liezen eine enge Kiste."

MarcKlicnikBruck Bildgröße ändern

Auch in seinem 3. Jahr in Bruck/Mur zählte Marc Klicnik, der 10 Saisontreffer markierte, zu den Stützen seiner Elf.

 

Wordrap mit Sektionsleiter Harald Stijelja

Mein Lieblingskicker ist: Cristiano Ronaldo

Kunstrasenverbot: unvorstellbare Sache

Ligaportal: Plattform bei der keiner mitkommt

Hobbys neben Fußball: Preisfischen

SC Bruck/Mur: Vorzeigeverein in der Obersteiermark

Bundesliga Playoff-Modus: da gibt es auch bessere Lösungen

Videoschiedsrichter: notwendig & gerecht

Für dieses Produkt wäre ich gerne Werbeträger: Adidas

Mit dieser Person würde ich gerne einen trinken gehen: Helene Fischer

Der schärfste Salzburg-Gegner diesmal ist: Rapid Wien

Diese Eigenschaft schätze ich an einem Menschen: Ehrlichkeit

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Robert Tafeit

 

  

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten