Nach Führung: Liezen verliert auch in Gamlitz

FC Gamlitz
SC Liezen

Am Freitag traf in der 2. Runde der Landesliga FC Union RB Weinland Gamlitz vor heimischer Kulisse auf SC Liezen. Nach einem Duell beider Mannschaften sucht man in den letzten Jahren vergeblich und so dürfen sich die Zuschauer auf ein spannendes Spiel freuen. Das war es auch, allerdings entschieden die Gastgeber das Spiel letztlich für sich. Liezen verliert damit auch das zweite Match der Saison, während Gamlitz sich vom 0:4 gegen Mettersdorf rehabilitieren kann. 


Philipp Danner trifft nach 26 Minuten

Das Spiel beginnt munter und mit zwei Teams, die nach vorne agieren. Gamlitz erwischt den besseren Start und hat auch gleich eine erste Gelegenheit. Ein weiter Ball auf Wurzinger, der den Ball am Keeper vorbeischießt doch knapp vor der Linie wird die Kugel noch von einem Liezener geklärt. Dann auch die erste Gelegenheit von Liezen, doch der Stangler wird gerade noch vereitelt. Das Publikum sieht eine interessante Partie. Dann zappelt das Leder im Netz der Gamlitzer: Bacher mit einem Freistoß aufs lange Eck, der eigentlich nicht gut war, Neuper gibt den Ball nicht auf und bringt ihn überraschend wieder in die Mitte. Dort steht Philipp Danner, der das Spielgerät nur noch reinschieben muss. Mit der Führung im Rücken will Liezen nachlegen, was aber nicht gelingt. Stattdessen kann Gamlitz ausgleichen. Gabriel Rode kann einen weiten Ball gut mitnehmen, lässt zwei Gegenspieler aussteigen und schiebt ein. Damit ist wieder alles offen und Gamlitz bleibt am Drücker. Es sollte dann auch nicht lange dauern, ehe das 2:1 für die Gamlitzer fehlt. Tolle Hereingabe von Rupp auf Dominik Wurzinger und dieser sagt Danke. Damit haben die Gastgeber das Spiel gedreht. Kurz darauf lässt Rupp die halbe Abwehr der Liezener stehen und kommt zur Top-Gelegenheit, wird aber im letzten Moment noch daran gehindert, den Ball ins Tor zu schießen. Nach 46 Minuten schickt der Schiedsrichter beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

Turbulente Schlussphase

Im zweiten Durchgang beginnt Liezen besser. Man gibt noch nicht auf, will nach der Auftaktniederlage vorige Woche gegen St. Michael dieses Mal Zählbares mitnehmen. Wirklich zwingend werden die Gäste aber trotz höherem Risiko nicht. Gamlitz nutzt die Räume dann gut aus. Vindis und Mihaljevic mit guten Aktionen, doch es bleibt vorerst beim 2:1. Liezen reagiert dann Wechseln. Danner hat dann die Chance auf das 2:2, im letzten Moment wird er aber daran gehindert. Die Liezener riskieren in Folge immer mehr und aus einem Konter fällt anstatt des Ausgleichs das 3:1 für die Gamlitzer. Zürngast schiebt aus wenigen Metern ein. Praktisch im Gegenzug ist es Kemal Dervisevic, der die feine Klinge auspackt, schießt, doch das Leder kracht ans Aluminium. Die Liezener geben weiter nicht auf, doch es bleibt dabei: Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und FC Gamlitz darf nach einem 3:1 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln.

Christian Stangl (Sektionsleiter Liezen): "Ein guter Auftritt von unseren Jungs! Wir haben leider die verdiente Führung zu leichtfertig hergegeben. In der Phase in der wir auf den Ausgleich gedrückt haben, bekommen wir das 1:3. Wir haben dann bis zum Schluss gekämpft und hatten mit einem Lattenschuss noch Pech!"

Beste Spieler: Gabriel Rode, Denis Barbic (beide Offensive)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten