Griffige Partie: Die einsatzfreudigen Ilzer verlangen den Gnasern alles ab!

Am 5. Spieltag trafen in der Landesliga der Ilzer Sportverein und der USV Gnas aufeinander. Und dabei waren die Hausherren knapp dran den ersten Saisonsieg unter Dach und Fach zu bringen. Aber einmal mehr gilt es den Torabschluss zu bemängeln. Möglichkeiten waren genug vorhanden, nur blieben diese allesamt ungenützt. Demnach halten die Ilzer nach 5 Spielen auch erst bei 3 Treffern. Die Gnaser weisen aktuell 8 Zähler auf. Durchaus eine Ausbeute mit der man zufrieden sein kann. Hinzu kommt, dass sich die Oststeirer erst einmal geschlagen geben mussten. Schiedsrichter war Christian Omulec, assistiert wurde er von Mirza Peckovic und Markus Pöllabauer. 500 Zuseher waren mit von der Partie.

 

Es kommt zu einer kurzweiligen Partie

Nach dem Wiederaufstieg warten die Ilzer immer noch auf den ersten vollen Erfolg. Zuletzt in Gamlitz war man schon knapp dran. Aber die Gnaser sind doch ein ganz anderes Kaliber. Noch dazu sind die Oststeirer nach der letzten 0:4-Heimklatsche gegen Lebring, auf Rehabilitation aus. Der Aufsteiger gibt vom Start weg zu erkennen, dass man es auf der Agenda stehen hat, erstmalig voll anzuschreiben. Martin Saban ist es auch, der tolle Gelegenheiten vorfindet, diese aber ungenützt lässt. Aber auch die Gnaser geben zu verstehen, dass man weiß wo des Gegners Tor zum finden ist. An der Charakteristik sollte sich nachfolgend wenig ändern. Ilz verbucht die besseren Spielanteile, die Kovacevic-Truppe lässt sich mit einem organisierten Auftritt aber nicht aus den Angeln heben - Halbzeitstand: 0:0. Danach schickt der Unparteiische die beiden Teams zum Durchschnaufen in die Kabine.

KovacevicMarkoGnas Bildgröße ändern

Trainer Marko Kovacevic konnte mit den Gnasern beim Aufsteiger in Ilz einen Punkt gutschreiben.

 

Ilz mit dem deutlichen Chancenplus

Auch im zweiten Durchgang, neben dem Ausschluss kommt es noch zu 6 Verwarnungen, begegnen einander zwei Teams weitestgehend auf Augenhöhe. Nach es eine Stunde lang weiterhin beim torlosen Unentschieden bleibt, könnte man annehmen, dass beide Mannschaften bemüht sind, das Augenmerk auf die Defensive zu verstärken. Dem war aber nicht so, so ist man beiderseits darum bemüht, den möglicherweise entscheidenden Treffer zu erzielen. Nachdem es dann einmal mehr der Ilzer Saban ist, der die Torblockade nicht brechen kann, deutet doch vieles auf ein 0:0 hin. Aber nach dem Wagist-Ausschluss in der 78. Minute wegen Torraubs, brennt der Rasen noch einmal beim Aufsteiger. Aber trotz heftiger Bemühungen will das Runde den Weg nicht ins Gnaser Eckige finden - Spielendstand: 0:0. In der nächsten Runde gastiert Ilz am Samstag, 14. September um 16:00 Uhr in Frauental. Die Gnaser besitzen schon am Tag zuvor mit der Startzeit um 19:00 Uhr das Heimrecht gegen die Lafnitz Amateure.

 

ILZER SV - USV GNAS 0:0

rote Karte: Wagist (78. Gnas)

 

Stimme zum Spiel:

Andreas Zach, sportlicher Leiter Gnas:

"Das Spiel war permanent hart umkämpft und hätte durchaus auch einen Sieger verdient gehabt. Vor allem nach dem Ausschluss ist es eng geworden für uns. Letztendlich gilt es mit dem Punkt zufrieden zu sein."

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Robert Tafeit

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten