Trainerrochade in Ilz: Werner Ostermann löst den glücklosen Rene Triller ab!

Sehr groß war die Euphorie, als der Ilzer Sportverein nach 25-jähriger Abstinenz, im letzten Sommer den langersehnten Wiederaufstieg in die Landesliga bewerkstelligen konnte. "Meistermacher" Christoph Meier wanderte daraufhin ab zum Regionalligisten nach Deutschlandsberg. Mit Rene Triller vom Unterligisten Frannach, wurde sehr schnell ein neuer Trainer gefunden. Aber die ersten 6 Spieltage, beim Aufsteiger setzt man auch verstärkt auf eigene Nachwuchsspieler, sind nachfolgend nicht wirklich wunschgemäß verlaufen. Aus 6 Spielen konnte man nur dürftige 2 Pünktchen verbuchen. Demzufolge war beim Tabellenschlusslicht, dem möglicherweise nur die nötige Initialzündung gefehlt hat, Gefahr im Verzug. Was gleichbedeutend damit ist, dass man mit dem 48-jährigen Weizer Werner Ostermann, der zuletzt in der Burgenlandliga bei Markt Allhau tätig war, einen neuen Coach bestellt hat.

 

In Ilz sieht man der Zukunft zuversichtlich entgegen

Nach Mettersdorf und Rottenmann sind die Ilzer bereits das dritte Team, dass den Übungsleiter in dieser noch jungen Spielzeit frühzeitig ausgetauscht hat. Sektionsleiter Karl Heinz Salchinger dazu: „René Triller ist menschlich schwer in Ordnung, sein Training war hervorragend. Trotzdem mussten wir uns von ihm trennen. Wir wollen mit dem Abstieg nichts zu tun haben, das ist jetzt die Aufgabe seines Nachfolgers. Ich wünsche René alles Gute für die Zukunft, er wird sicher seinen Weg machen." Das Trainerdebüt von Ostermann war am Dienstag zuhause gegen Wildon knapp mit 1:2 in die Hose gegangen. Aber der Tabellenführer zollte den Ilzern höchsten Respekt. "Aufgrund der überlegenen zweiten Hälfte, hätte sich der Aufsteiger zumindest einen Punkt verdient." - so der objektive Wildoner Sportchef Michael Cernoga nach der Partie. Die nächste Möglichkeit anzuschreiben bietet sich den Ilzern am Samstag in Rottenmann.

OstermannIlz1 Bildgröße ändern

Trainer Werner Ostermann soll den verfahrenen Ilzer Karren wieder flott bekommen.

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Robert Tafeit

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten