Heimmacht: Mettersdorf bleibt mit dem Sieg gegen Bruck/Mur im Titelrennen [Video]

Am 14. und zugleich vorletzten Herbstspieltag kam es in der steirischen Eliteliga zum Aufeinandertreffen des USV Mettersdorf gegen den SC Stadtwerke Bruck/Mur. Und das Spitzenspiel hält was es im Vorfeld versprach. Was auch daran lag, dass es den Obersteirern über weite Strecken der Partie gelang, einen ebenbürtigen Gegner abzugeben. Letztendlich aber stand dir Zrim-Truppe doch mit leeren Händen da. Denn die Mettersdorfer sind im eigenen Stadion nun einmal eine echte Macht. Mit diesem erneuten Heimerfolg haben die Hack-Schützlinge den Kontakt zum Führenden Voitsberg gewahrt. Der Spielleiter war Alexander Harkam, assistiert wurde er von Philipp Duschek und Klaus Temmel. 220 Zuseher waren mit von der Partie.

 

Die Gäste mit einem resoluten Auftritt

Vom Start weg lassen die Brucker erkennen, dass man gekommen ist, um etwas mitzunehmen. Zuletzt waren die Gäste allerbestens in Schuss. In 10 Spielen musste man nur eine Niederlage hinnehmen. 12. Minute: Armin Masovic mit dem präzisen Flankenball auf Oliver Wohlmuth. Der mit seinem bereits 11. Saisontreffer per Kopf für das rasche 0:1 verantwortlich zeichnet. Dieses Gegentor hinterlässt doch Spuren im Spiel des Gastgebers. In der 17. Minute gelangt man zur ersten nennenswerten Gelegenheit. Lorenz Reisinger wird dabei freigespielt, er knallt das Leder unbedrängt aber über das Gästegehäuse. In der 26. Minute können die Brucker beinahe mit 0:2 in Führung zu gehen. Aber Tim Heinemann lässt die Topchance völlig unbedrängt verstreichen. So kommt es, dass es mit der knappen Brucker Eintorführung in die Halbzeitpause geht.

Tor USV Mettersdorf 78

Mehr Videos von USV RB Mettersdorf

Mettersdorf stellt das Spiel noch auf den Kopf

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es nur zu 2 Verwarnungen, erhöhen die Hausherren die Taktzahl dann zusehends. Jetzt geraten die Gäste doch vehement ins Hintertreffen. 58. Minute: Nach einem flott über die rechte Seite vorgetragenen Angriff, kommt der Ball zur Mitte. Den dann Marko Guja abtropfen lässt für Kapitän Lukas Stadler, der den 1:1-Gleichstand besorgt. Jetzt bekommt der Gastgeber die zweite Luft, die ihm dann auch hilft, die Brucker schachmatt zu setzen. In der 69. Minute herrscht erneuter Toralarm im Gästestrafraum. Aber Torschütze Lukas Stadler setzt einen Kopfball deutlich neben das Tor. In der 78. Minute kommt es zum spielentscheidenden Treffer. Wieder geht die Post über die rechte Seite ab. In letzter Instanz ist es Marko Guja, der mit dem 2:1-Siegestreffer Coolness an den Tag legt. Am letzten Herbstspieltag gastiert Mettersdorf in St. Michael. Bruck/Mur besitzt gegen den SC Liezen das Heimrecht.

 

USV METTERSDORF - SC BRUCK/MUR 2:1 (0:1)

Torfolge: 0:1 (12. Wohlmuth), 1:1 (58. L. Stadler), 2:1 (78. Guja)

 

Stimme zum Spiel:

Harald Stijelja, Sektionsleiter Bruck/Mur:

"Im ersten Abschnitt konnten wir uns ganz stark entfalten. Da war sogar mehr wie das eine Tor drinnen. Aber nach dem Seitenwechsel waren die Mettersdorfer ganz klar der Herr im Haus. Demnach geht der Heimdreier dann auch in Ordnung."

 

by: Ligaportal/Roo