Etappenziel! Voitsberg setzt sich mit dem Remis in Gnas die Winterkrone auf!

USV Gnas
ASK Voitsberg

In der 15. Runde der Landesliga duellierten sich der Tabellenfünfte der USV Gnas und der Tabellenerste der ASK Stadtwerke Sparkasse Voitsberg. In der letzten Runde gewann der USV Gnas mit 4:1 gegen den Tus Heiligenkreuz am Waasen. Den Weststeirern gelang es dabei mit dem einen Punkt, den Herbstmeistertitel unter Dach und Fach zu bringen. Mettersdorf und Wildon haben noch die Möglichkeit punktemäßig gleichzuziehen. Damit bleibt die Zisser-Truppe in der Fremde unbesiegt. Einem Sieg stehen aktuell 6 Remis gegenüber. Die Gnaser konnten den Leader voll fordern. Letztlich beträgt der Rückstand der Kovacevic-Mannen auf die Voitsberger gerade einmal 4 Punkte. Rene Stachel war Schiedsrichter der Begegnung, an den Linien wurde er unterstützt von Mario Vonic und Marco Doleschall. 300 Zuseher waren mit von der Partie.

Daniel Brauneis trifft für Voitsberg

Vom Start weg sind es die Voitsberger, die darum bemüht sind, das Gegenüber mit einem raschen Treffer aus der Balance zu bringen. Daniel Brauneis lässt in der 6. Minute die erste große Torchance ungenützt. Auch Andreas Fischer und Jürgen Hiden können nachfolgend kein Kapital aus ihren Möglichkeiten schlagen. Nach einer gespielten halben Stunde greifen auch die Hausherren aktiver in das Geschehen ein. In den bisherigen 6 Spielen in Gnas konnten die Voitsberger nur einmal ein Unentschieden verbuchen. Aber Torgefahr war vorerst keine gegeben. Demzufolge steuert auch alles einem torlosen Halbzeitremis entgegen. Aber praktisch mit dem Pausenpfiff gelingt es den Voitsbergern mit 0:1 in Führung zu gehen. Nach einem bestens getimten Flankenball ist Daniel Brauneis per Kopf zur Stelle. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

ZisserVB1 Bildgröße ändern

Trainer Michael Zisser ist es mit den Voitsbergern gelungen, den Herbstmeistertitel unter Dach und Fach zu bringen.

 

Gnas gelingt der verdiente Ausgleich

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu 5 Verwarnungen, gelingt es dem Gastgeber ein Schäuferl nachzulegen. Daniel Zimmermann ist es, der Gästekeeper Markus Hiebler in der 51. Minute mit einem Freistoßball auf den Prüfstand stellt. Die Gnaser bleiben daraufhin am Drücker bzw. wittert man nun die Chance den Voitsbergern in Form eines Tores wehtun zu können. 66. Minute: Nach einer Freistoßvorlage ist es der eingewechselte Stefan Strohmaier, der in der 66. Minute per Kopf für den 1:1-Ausgleich verantwortlich zeichnet. Die Gäste haben nun alle Hände voll zu tun, um die schnörkellos agierenden Gnaser im Zaum halten zu können. Zimmermann und Luttenberger-Haas haben es vor den Beinen das Siegestor zu markieren. Aber auch die Voitsberger in der Person von David Hermann finden noch eine Top-Gelegenheit vor - Spielendstand aber 1:1. Die Rückrunde beginnt am 13./14. März. Gnas besitzt dabei das Heimrecht gegen Leoben. Voitsberg gastiert in Frauental.

 

USV GNAS - ASK VOITSBERG 1:1 (0:1)

Torfolge: 0:1 (45. Brauneis), 1:1 (66. Strohmaier)

 

Stimme zum Spiel:

Andreas Zach, sportlicher Leiter Gnas:

"Gesamt betrachtet gilt es mit der Hinrunde vollends zufrieden zu sein. So ist es den jungen Spielern hervorragend gelungen, verletzte Leistungsträger entsprechend zu kompensieren. Am eigenen Platz schaffte es der Gegner sehr oft, sich auf uns einzustellen."

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Roo

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten