Unterhaltsam: Frauental und Heiligenkreuz/W. mit dem gerechten Remis!

SV Frauental
Tus Heiligenkreuz

Am Samstag durften sich die Besucher in der Landesliga auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams den SV Domaines Kilger Frauental und den Tus Heiligenkreuz am Waasen freuen. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit einem Remis. Auch diesmal kam es nach einer sehr unterhaltsamen Begegnung zu einer leistungsgerechten Punkteteilung. Was gleichbedeutend damit ist, dass die Frauentaler mit 23 Punkten am 8. Tabellenplatz überwintern. Heiligenkreuz/W. weist 6 Zähler weniger auf und ist am 11. Rang antreffbar. Als Unparteiische dieser Begegnung fungierte Alexander Lappi, der an den Seiten von Florian Sabathi und Senaid Covic unterstützt wurde. 350 Zuseher waren mit von der Partie.

Sulaiman Mohsenzada trifft für Heiligenkreuz

Zu Beginn der Begegnung sind beide Mannschaften erst einmal damit beschäftigt, die Stärken bzw. Schwächen des Gegenübers auszuloten. Nach und nach geht man dann in den Angriffsmodus über. Die Gäste gelangen in der 23. Minute zur ersten Torchance im Spiel. Den Schuss von Manuel Leeb kann aber Frauental-Keeper Daniel Paul entschärfen. 28. Minute: Nach einer Leeb-Freistoßvorlage setzt Paul Jury den Kopfball knapp über das Tor. Im Gegenstoß setzt dann Christian Dengg einen Kopfball an die Latte. Diese Großchance bringt es mit sich, dass die Partie offener wird. Als man sich schon allseits in der Kabine wähnt, kommt es in der 45. Minute doch noch zum 0:1. Sulaiman Mohsenzada beweist einmal mehr seinen Torriecher. Nach 46 Minuten beendet Schiedsrichter Alexander Lappi Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.  

DanielPaulFrauental Bildgröße ändern

Torhüter Daniel Paul zählte beim Heimspiel gegen Heiligenkreuz/W. zu den stärksten Frauentalern.

 

Christian Dengg mit dem Lastminute-Tor

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es neben dem Ausschluss zu 7 Verwarnungen, erweist sich Heiligenkreuz als harte Nuss. Auswärts musste die Grubisic-Truppe in den letzten 7 Spielen nur eine Niederlage hinnehmen. 54. Minute: Wieder steht Leeb im Mittelpunkt, er bringt das Runde nach einer sehenswerten Einzelaktion nicht im Runden unter. Nach einer gespielten Stunde greifen auch die Frauentaler aktiver in das Geschehen ein. Daran sollte auch der gelb/rote Platzverweis von Christof (66.) nichts ändern. Wenngleich in der 70. Minute als Driesner die Torstange trifft, auch das Glück aufseiten der Heimischen ist. In der 80. Minute kommt es zum 1:1-Gleichstand. Der eingewechselte Jan Ulrich kann sich dabei in die Schützenliste eintragen. In den Schlussminuten überschlagen sich die Ereignisse. 84. Minute: Mohsenzada versenkt einen Handelfmeter zum 1:2. 91. Minute: Christian Dengg verwandelt einen Foulelfmeter zum 2:2-Spielendstand. Die Rückrunde beginnt am 13./14. März. Frauental besitzt dabei gegen Voitsberg das Heimrecht. Heiligenkreuz gastiert in Wildon.

 

SV FRAUENTAL - TUS HEILIGENKREUZ/W. 2:2 (0:1)

Torfolge: 0:1 (45. Mohsenzada), 1:1 (80. Ulrich), 1:2 (84. Mohsenzada/Elfer), 2:2 (91. Dengg/Elfer)

gelb/rot Karte: Christof (66. Frauental)

 

Stimme zum Spiel:

Ernst Klug, Sektionsleiter Frauental:

"In der ersten Hälfte war Heiligenkreuz das Team, mit den besseren Spielanteilen. Da hat uns ein starker Daniel Paul zwischen den Pfosten im Spiel gehalten. Nach dem Seitenwechsel waren wir trotz des Auschlusses am Drücker. Letztlich geht das Remis auch in Ordnung."

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Roo

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten