Slowenen-Power: Rottenmann ist fokussiert auf den Klassenverbleib!

Beim SV fisatec Rottenmann, der 12 geschlagene Jahre lang benötigte, um endlich den Landesliga-Wiederaufstieg zu bewerkstelligen, sieht es nach der Hinrunde nicht wirklich rosig aus. Denn die Paltentaler sind mit nur zwei Siegen und 10 Punkten am vorletzten Platz antreffbar. Der Truppe von Trainer Björn Zimmermann gelingt es zwar desöfteren stark abzuliefern. Aber zumeist ist es der Fall, dass die vorhandenen PS nicht auf die Straße gebracht werden. So kommt es dann auch, dass den Rottenmannern im Frühjahr wohl der beinharte Abstiegskampf ins Haus stehen wird. Entsprechend runderneuert geht man an diese Sache auch heran. Hier schon einmal die aktuellen Kaderveränderungen beim Aufsteiger:

 

Rottenmann Bildgröße ändern

Die Zuversicht mit den beiben neuen Slowenen in Rottenmann ist groß, die Klasse letztlich auch halten zu können.

 

Rottenmann verstärkt sich mit zwei Slowenen:

Der Liganeuling und momentan Tabellen-Vorletzte verstärkte sich mit zwei Spielern aus der Druga Slovenska Nogometna Liga (zweithöchste Liga im slowenischen Profifußball). Der 28-jährige DENIS CEKOVSKI(NK Beltinci) und der 24-jährige NEJC ROBER (NK Fuzinar), beide slowenische Staatsbürger, werden tatkräftig mithelfen, dass Rottenmann auch in der Spielzeit 20/21 in der steirischen Eliteliga mit von der Partie ist.

 

Fünf Akteure haben den Verein verlassen:

ANDRE LESCH (Irdning), EDSON CARDONA (Ausland), sowie MICHAEL STEINER, DAVOR BRAJKOVIC und DOMENIC KNEFZ (alle Ziel unbekannt)

  

Erstes Testspiel:

SV Rottenmann - Bischofshofen (RL Salzburg)

Kunstrasen Schladming, Samstag, 18. Jänner, 14:00 Uhr

Photo: SV Rottenmann
by: Ligaportal/Roo