Corona im Amateurbereich: In St. Michael nimmt man auch den Abbruch in Kauf!

Wir alle durchleben gegenwärtig aufgrund der Corona-Krise ganz schwere Zeiten. Demzufolge rückt die wichtigste Nebensache der Welt, der Fußball, verständlicherweise auch völlig in den Hintergrund. Aber den Kopf jetzt in den Sand zu stecken und sich dem Gegebenen gewissermaßen auszuliefern, wäre wohl der völlig falsche Ansatz. Aufgrunddessen ist Ligaportal.at auch in Zeiten wie diesen darum bemüht, Information zu bieten bzw. Berichte zu verfassen. Es tun sich bei den Amateurvereinen sehr viele offene Fragen auf. Vieles ist zur jetzigen Zeit auch noch gar nicht abschätzbar. Zudem steht es noch völlig in den Sternen, ob bzw. wann die Frühjahrsrunde weitergeht. Trotzdem stellte man den Vereinsvertretern, zugebenermaßen nicht einfache acht Fragen, zur aktuellen Lage bzw. wie das alles im Verein gehandelt wird. 

 

77

(Wann kommt es wieder zu solchen Szenen? Sascha Troger und Florian Karner "bearbeiten" den Gegenspieler)

 

Josef Waldsam, 2. Sektionsleiter beim ESV St. Michael (LL), zur momentanen Lage:

Was sagen Sie zur aktuellen Corona-Entwicklung?

"Tja, leider hat es auch uns erwischt! Jeder hat es im Dezember und Jänner mitbekommen wie es sich im Raum Asien entwickelte aber niemand hat gedacht, dass es auch uns treffen könnte. Aber nun ist es Realität und wir müssen lernen damit umzugehen, da ich glaube, dass uns dieser unsichtbare Gegner noch länger begleiten wird."

Sind die Maßnahmen, die die Bundesregierung trifft, gerechtfertigt?

"Ich finde die Maßnahmen unserer Bundesregierung vollkommen gerechtfertigt. Unsere Regierung macht einen tollen Job und das konsequent von Anfang an. Das Wohlergehen der Menschen hat höchste Priorität."

Wie gehen Sie im Verein damit um? Absolvieren alle Spieler Heimtraining? Wird das überprüft?

"Wir haben seit den Anweisungen der Regierung unseren Trainingsbetrieb eingestellt und die Spieler haben ein Heimprogramm bekommen. Mit der Überprüfung ist das so eine Sache, aber wir hoffen, dass die Jungs das Heimprogramm so gut als möglich in die Tat umsetzen."

Gibt es regelmäßig telefonischen Kontakt mit den Spielern?

"In der gemeinsamen WhatsApp Gruppe stehen wir natürlich unter regelmäßigen Kontakt, wobei natürlich auch vereinzelt Gespräche mit den Spielern geführt werden."

Werden aktuell die Spielergehälter weiter bezahlt oder gibt es eine Sonderabsprache mit den Spielern?

"Da unsere Spieler eine Aufwandsentschädigung bekommen sind unsere Zahlungen bis auf Weiteres eingestellt. Wir haben ja auch die ganze Vorbereitung finanzieren müssen und das ohne eine einzige Einnahme aus dem Spielbetrieb. Wir müssen jedoch den weiteren Ablauf abwarten."

Gehen Sie davon aus, dass im Frühjahr gar nicht mehr gespielt wird? Wenn ja, was würde das für die Finanzen Ihres Vereins bedeuten?

"Für mich persönlich sollte die Saison annulliert und beendet werden, aber das liegt beim Verband der jetzt gefordert ist um die richtige Entscheidung zu treffen. Man kann es auch nicht jeden Verein recht machen. Aber ich finde es gehört so schnell wie möglich eine Entscheidung getroffen da man auch als Verein weiter planen muss."

Stehen die Sponsoren in dieser schwierigen Situation weiterhin zum Verein bzw. zu ihren Zusagen?

"Für die Saison 2019/20 war soweit alles budgetiert, aber wie es für die nächste Saison weitergeht müssen wir abwarten. Wie unsere Sponsoren diese schwierige Situation überstehen gilt es abzuwarten bzw. werden wir dann langsam Gespräche mit den Unterstützern suchen. Wir hoffen natürlich, dass uns die Auswirkungen nicht allzu stark treffen."

Welche Maßnahmen wünschen Sie sich von der Bundesregierung, um die Vereine während bzw. nach dieser schweren Zeit zu unterstützen?

"Die Bundesregierung sollte sich jetzt auf die Gesundheit der Menschen und die Wirtschaft konzentrieren und wenn diese Krise vorbei ist und sich Alles wieder erholt hat, hilft das auch uns als Verein in Bezug auf Sponsoring. Die Gehälter der Spieler sollte nicht Aufgabe der Regierung sein."  „Bleibt zu Hause – Bleibt Gesund“

 

Photo: Richard Purgstaller / by Ligaportal/Roo

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten