Auswärtssieg: Mettersdorf entführt drei wichtige Punkte aus Heiligenkreuz

Tus Heiligenkreuz
USV Mettersdorf

Der Tus Heiligenkreuz am Waasen empfing am Freitag vor heimischem Publikum den Tabellenvierten USV RB Mettersdorf und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Für die Gastgeber war dies erste das zweite Spiel in der laufenden Saison, eines musste Coronnabedingt abgesagt werden. Das letzte Aufeinandertreffen entschied USV RB Mettersdorf mit 1:0 für sich. Michael Steindl war Schiedsrichter der Begegnung, an den Linien wurde er unterstützt von Wolfgang Pucher und Klaus Temmel.

Die erste Halbzeit blieb ohne Tore

Beide Teams wollten von Beginn an das Spiel dktieren und begannen sehr druckvoll. Die erste Möglichkeit hatten die Gäste aus Mettersdorf, der Schuss von Daniel Geissler (8.) fiel aber zu schwach aus und zog neben das Tor. Jetzt wachten auch die Gastgeber auf, sie kamen immer wieder zu Halbchancen und gefährliche Standardsituationen ließen das eine oder andere mal ein Tor erhoffen. Ganz besonders die Eckbälle, immer wieder ausgeführt von Manuel Leeb, sorgen für Brisanz im Sechzehner der Gäste. In der 39. Minute blieb den Heiligenkreuzer Zusehern fast das Herz stehen.Eckball für Mettersdorf, Daniel Geissler bringt den Ball perfekt in den Strafraum und ein Heiligenkreuzer Spieler versenkt den Ball fast in den eigenen Maschen. Kurz vor der Halbzeitpause hatten wiederum die Gäste die Möglichkeit in Führung zu gehen, Jakob Hack scheiterte aber zweimal am souveränen Heiligenkreuzer Schlussmann Daniel Stoiser.  Pünktlich in der 45. Minute pfeift  Schiedsrichter Steindl die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten in die Kabinen.

Mettersdorf startet im zweiten Durchgang mit einem Blitzstart

Nach der Halbzeitpause, beide Teams kamen unverändert aufs Spielfeld, wollte Mettersdorf sichtlich das Spiel an sich reißen und ließ kaum noch Chancen der Gastgeber zu. In der 49. Minute zirkelt Daniel Geissler einen Freistoß in den Strafraum, Philipp Posch steht goldrichtig und stellt auf 0:1. Jetzt geht der Mettersdorf-Express ab, unzählige Top-Torchancen werden erspielt, die Mettersdorfer scheitern aber immer wieder am großartigen Torhüter Daniel Stoiser oder am eigenen Unvermögen. MIt der Einwechslung von Gregor Furek (68.), für ihn muss Jakob Hack Platz machen, zeigt Mettersdorf-Coach Thomas Hack an Goldhändchen. Der frisch gebrachte Gregor Furek stellt seine Offensiv-Qualitäten unter Beweis und trifft in der Nachspielzeit Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und USV Mettersdorf darf sich über einen 0:2 Sieg und drei Punkte im Auswärtsspiel freuen. In der nächsten Runde muss der TUS Heiligenkreuz am Waasen in St. Michael ran, Mettersdorf empfängt zuhause den SV Wildon.

Hack Mettersdorf

 Mettersdorf Coach Thomas Hack bleibt auf der Erfolgsspur.

 

TUS HEILIGENKREUZ - USV METTERSDORF 0:2 (0:0)

Torfolge: 0:1 (49. Posch) 0:2 (92. Furek)

 

Stimmen zum Spiel:

Horst Pfeifer, stv. Sportlicher Leiter Heiligenkreuz am Waasen:

"WIr waren in der ersten Halbzeit ebenbürtig, hatten auch einige Chancen, aber aufgrund der zweiten Halbzeit war es ein verdienter SIeg von Mettersdorf!"

 

by René Dretnik

 

 

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten