Erfolgreiche Jugend: Ersatzgeschwächte Frauentaler siegen in Ilz!

Am 4. Spieltag treffen in der Landesliga am Dienstag der Ilzer Sportverein und der SV Domaines Kilger Frauental aufeinander. Und dabei gelingt es den Frauentalern im zweiten Anlauf den ersten Saisondreier gutzuschreiben. Das erste Spiel in Wildon wurde mit 0:2 verloren. Aber aufgrund eines Formalfehlers ist bei diesem Spiel ein Sternchen mit dabei. Mal sehen wie der Verband da entscheiden wird. Die Ilzer starten vielversprechend - aber nach dem 3:1-Sieg in Rottenmann setzt man zum Sinkflug an. War diese Begegnung bei 11 Gegentoren doch bereits die dritte Leermeldung infolge. Der Spielleiter war Dominik Grasser, assistiert wurde er von Philipp Duschek und Heimo Mitteregger. 100 Zuseher waren in der Sportarena mit von der Partie.

 

FlorianMoritzFrauental Bildgröße ändern

(Florian Moritz & den Frauentalern ist es gelungen, in Ilz den ersten Saisonsieg zu besiegeln)

 

Frauental trifft gleich dreimal

In den ersten 20 Minuten kommt es dazu, dass sich zwei Mannschaften vollauf auf Augenhöhe begegnen. Beide Teams haben es auf der Agenda stehen, das noch magere Punktekonto entsprechend aufzustocken. Aber die beiden Defensivreihen verrichten vorerst einen starken Job, wonach die prickelnden Torraumszenen vorerst Mangelware sind. Mit Fortdauer der Begegnung sind es dann die Gäste, die sich mehr und mehr Vorteile erarbeiten können. In der 26. Minute zappelt das Spielgerät dann erstmalig im Netz. Martin Lanz bringt das Leder dabei zur Mitte. Max Suppan legt dann sehr viel Coolness an den Tag. Er trifft, nachdem er noch zwei Gegenspieler alt aussehen lässt, überlegt zum 1:0 ins Eck. Mit einem Doppelschlag gelingt es der Klampfer-Truppe dann noch in der ersten Hälfte die Basis zum Erfolg zu legen. Zuerst trifft Dominik Nöst nach einem Gestocher zum 0:2 (39.). Nur eine Minute später schnürt Suppan, der eine Einzelaktion erfolgreich abschließt, einen Doppelpack - Halbzeitstand: 0:3.

Die Ilzer Bemühungen bleibt unbelohnt

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es nur zu einer Verwarnung, werfen die Hausherren dann noch einmal alles in die Waagschale, um das unmögliche doch noch möglich zu machen. Und tatsächlich, das Werkl der Ostermann-Schützlinge beginnt nun auf vier Zylindern zu laufen. Vorerst gelingt es den Frauentalern noch, mit vereinten Kräften, drohenden Schaden abzuwenden. Aber in der 67. Minute trifft Lucas Friedl mit einem platzierten Distanzschuss zum 1:3 ins Schwarze. Jetzt beginnen die Gäste doch noch einmal zu wanken. Die Ilzer haben das Heft nun klar in der Hand bzw. wittert man nun die Möglichkeit, vielleicht doch noch einmal etwas zu reißen. Die Hoffnung wird dann in der 85. Minute noch größer, weil ein 2:3 von der Anzeigetafel leuchtet. Nach einem Corner befördert der Spieler Lanz den Ball unglücklich ins eigene Tor. Jetzt lautet die Ilzer Devise: "Alle Mann nach vorne". Diesen Freiraum weiß Frauental dann in der 90. Minute zu nützen. Christian Dengg versenkt einen Foul-Elfmeter sicher zum 2:4-Spielendstand. In der nächsten Runde gastiert Ilz am Freitag, 18. September um 19:00 Uhr beim SC Liezen. Frauental besitzt dann am Tag darauf mit der Startzeit um 16:00 Uhr, das Heimrecht gegen Mettersdorf.

 

ILZER SV - SV FRAUENTAL 2:4 (0:3)

Torfolge: 0:1 (26. Suppan), 0:2 (39. Nöst), 0:3 (40. Suppan), 1:3 (67. Friedl), 2:3 (85. Lanz/ET), 2:4 (90. Dengg/Elfer)

 

Stimme zum Spiel:

Ernst Klug, Sektionsleiter Frauental:

"Dieser Sieg ist Balsam auf unseren Wunden. In der ersten Halbzeit war der Auftritt unserer ersatzgeschwächten Mannschaft, vier Leistungsträger müssen vorgegeben werde, sehr in Ordnung bzw. war es gelungen, die Basis für den Erfolg zu legen. In der zweiten Hälfte kommt es dann doch zu einem Substanzverlust. Aber letztlich sind wir dann alle froh, dass es mit dem ersten Saisonsieg geklappt hat."

 

Photocredit: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Roo

 


Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter