Glückliches Last-Minute-Tor: Der USV Mettersdorf und ASK Voitsberg trennen sich Remis [Video]

USV Mettersdorf
ASK Voitsberg

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenfünfte USV RB Mettersdorf in der 9. Runde der Landesliga auf den Tabellenersten ASK Stadtwerke Sparkasse Voitsberg. Die Gastgeber wolten nach dem Remis gegen Lafnitz II in der letzten Runde unbedingt zuhause gewinnen. Der Tabellenführer aus Voitsberg hatte seit der dritten Runde kein Spiel mehr verloren und wollte auch in Mettersdorf drei Punkte einfahren. In der letzten Begegnung konnte nach einem Unentschieden niemand den Platz als Gewinner verlassen. Auch bei diesem Spiel teilten sich die beiden Teams die Punkte, ein glückliches Unentschieden für die Gäste, der Ausgleichstreffer fiel erst in der Nachspielzeit. Als Schiedsrichter dieses Spiels fungierte Serdar Altun, er wurde an den Seiten von Mario Vonic und Helmut Nestler assistiert.

Im ersten Durchgang ging es Schlag auf Schlag - die Besucher sahen insgesamt vier Treffer

Ein hochklassiges Fussballspiel sahen die rund 200 Beusucher von Beginn an. Beide Teams glänzten durch spielerische Fertigkeit und Tempofussball. Nach neun MInuten traf Luka Caculovic nach einem Eckball zum 0:1 für die Gäste. Die Hack-Elf überwand den Schock des schnellen Rückstandes aber sehr schnell und glich nur neun Minuten später versenkte Lorenz Reisinger aus etwa fünf Metern den Ball eiskalt in den Maschen und stellte auf 1:1. In der 25. Minute überraschte Daniel Geissler mit einem sehenswerten Schuss aus 20 Metern den Voitsberger Torhüter Christoph Weissenbacher und ließ den Ball zur 2:1 Führung im Netz zappeln. In Minute 35 kam Daniel Brauneis zwischen zwei Mettersdorfer Verteidigern völlig unbedrängt zum Kopfball und versenkte das runde Leder zum 2:2 Ausgleich im Gehäuse. In der 44. Minute musste die Heimelf eine Schrecksekunde erleiden, Daniel Grubesic verletzte sich an der Schulter und musst ausgewechselt werden, für ihn kam Jernej Trstenjak ins Spiel. MIt dem Pausenstand von 2:2 schickte Schiedsrichter Serdar Altun beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer durften sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

VideoTor ASK Voitsberg 9. Minute

Weitere Spielszenen

Im zweiten Durchgang bestimmte Mettersdorf das Spiel und ging in Führung - Voitsberg glich aber in der Nachspielzeit aus

Auch in der zweiten Halbzeit wurden die Besucher mit einem rassigen und qualitativen Fussballspiel belohnt. Die Gastgeber agierten jetzt spielbestimmender und versuchten der Begegnung ihren Stempel aufzudrücken. In der 71. Minute wurde Lorenz Reisinger im gegnerischen Strafraum regelwidrig gelegt und Schiedsrichter Altun Serdar zeigt sofort auf den Elfmeterpunkt. Gregor Furek legte sich den Ball zurecht und ließ seinem Gegenüber beim Strafstoß keine Chance. Neuer Spielstand 3:2. Als in der 88. Minute der Voitsberger Philipp Zuna wegen Foulspiels vom Platz verwiesen wurde, dachten sich alle im Stadion das es dies nun gewesen sei. Der ASK Voitsberg wollte die Niederlage noch nicht so recht hinnehmen und war in den Schlussminuten noch einmal alles nach vor. In der 94. Minute traf Alexander Rother nach einem Eckball zum 3:3 und rettete seinem Team einen Punkt. Ein bitteres Tor für die Gastgeber, sie mussten einen sicher geglaubten Sieg in der letzten MInute noch aus der Hand geben, Voitsberg feierte nach Spielende natürlich den Punktgewinn. Am kommenden Freitag gastiert der USV Mettersdorf in Lebring, der ASK Voitsberg empfängt St. Michael. Beide Spiele findenn um 19 Uhr statt.

 

USV RAIFFEISEN METTERSDORF - ASK STADTWERKE SPARKASSE VOITSBERG 3:3 (2:2)

Torfolge: 0:1 (9. Caculovic), 1:1 (18. Reisinger), 2:1 (25. Geissler), 2:2 (35. Brauneis), 3:2 (72. Furek), 3:3 (94. Rother)

Sportplatz Mettersdorf; 200 Zuseher; Altun - Vonic - Nestler

 

Aufstellung:

Mettersdorf: Alexander Strametz - Michael Berger, Raphael Mayr (89. Stojadinovic), Daniel Grubesic (44. Trstenjak) - Daniel Geissler, Philipp Posch (K), Petar Paric, Lorenz Reisinger (76. Weissenbrunner)- Gregor Furek, Luka Kiric, Timotej Polanc

Voitsberg: Christoph Weissenbacher, Marco Allmannsdorfer, Daniel Brauneis, Philipp Zuna, Andreas Pfingstner, Jürgen Walch, Martin Salentinig, Luka Caculovic, Stefan Rieger (K) (75. Veladzic), Heiko Rieger (54. Hermann), Alexander Rother

 

Stimmen zum Spiel::

Thomas Hack, Trainer Mettersdorf:

"Das Spiel war ausgeglichenen, es haben zwei sehr gute Mannschaften gegeneinander gespielt. Leider haben wir trotz Überzahl in der 94. Minute den Ausgleich hinnehmen müssen. Es tut mir leid für meine Burschen, sie hätten sich jetzt wirklich einen Sieg verdient gehabt."

Richard Mayer, Co-Trainer Voitsberg:

"Es war ein rassiges Spiel auf Augenhöhe. Das Fehlen unseres Kapitäns Markus Hiden hat sich bemerkbar gemacht. Aufgrund des Ausgleichstores in der Schlussminute war das Unentschieden dann doch glücklich. Die kämpferische Leistung der Mannschaft bis zur letzten Minute war in Ordnung."

 

by René Dretnik

Video: USV Mettersdorf