Gerechte Punkteteilung: Ilzer Sportvereinigung und SV Lafnitz II trennen sich Remis

Ilzer SV
SV Lafnitz II

Die Ilzer Sportvereinigung empfing am Freitag vor heimischem Publikum den Tabellenvierten SV Lafnitz II und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Aber auch die Serie der Gäste sollte nicht durchbrochen werden. Das letzte Aufeinandertreffen entschied SV Lafnitz II mit 2:0 für sich. Als Schiedsrichter dieses Spiels fungierte Philipp Duschek, er wurde an den Seiten von Jakob Semler und Mario Liedl assistiert.


Der erste Durchgang endet torlos

In den ersten 45 Minuten gab es für beide Seiten ausser einer Vielzahl an Möglichkeiten keine Tore zu bejubeln, keinem der beiden Teams gelingt ein Treffer. Jan Ostermann fand zwei tolle Chancen vor, scheiterte aber jedesmal alleinstehend vor dem Torhützer. Die Gäste waren zwar effizient im Spielaufbau, die Gefährlichkeit endete aber im gegnerischen Strafraum. So konnte Schiedsrichter Philipp Duschek nach 45 Minuten einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit machen und die Kicker mit dem 0:0 Pausenstand in ihre Kabinen schicken.

Turbulente Schlussphase

Die zweite Hälfte war jetzt ein wenig spannender, der Ilzer SV wirkte etwas müde und Lafnitz II hatte mehr Räume. So gingen auch die Gäste in der 56. Minute mit 0:1 in Führung. Nach einem Eckball, die Situation war eigentlich schon geklärt traf Martin Rodler für sein Team und ließ die mitgereisten Zuschauer jubeln. In Minute 77 zeigte der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt und Jan Niklas Ostermann versenkte den Strafstoß abgebrüht und routiniert zum 1:1 in den Maschen. Das war es dann auch schon gewesen. Nach 90 Minuten trennten sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden, keinem der beiden Teams gelang der Lucky Punch in den Schlussminuten. Am kommenden Montag trifft Ilz auf den DSV Leoben, der SV Lafnitz II empfängt den Tabellenführer ASK Voitsberg.

ILZER SV - SV LICHT LOIDL LAFNITZ II 1:1 (0:0)

Torfolge: 0:1 (56. Rodler), 1:1 (77. Ostermann)

Sportarena Ilz; 100 Zuseher; Duschek - Semler - Liedl

 

Aufstellung:

llzer SV: Daniel David Schuh, Andreas Mild, Jan Niklas Ostermann, Mihael Sopcic (K), Markus Schrott, Michael Kuwal, Tobias Breitenberger (72. Tebegöz), Markus Hadler, Matthias Walter, Christoph Gruber, Fabian Wetl

SV Licht Loidl Lafnitz II: Lorenz Koller - Michael Kölbl, Dominik Kirnbauer, Martin Rodler - Thomas Nico Reisenhofer (85. Stanic), Marco Heibl (62. Tatschl), Wolfgang Waldl (K) (73. Meimer), Manuel Pfeifer, Felix Koller, Matthias Puschl - Stefan Sulzer (73. Schriebl)

 

Jan Ostermann, Trainer Ilz:

"Das war heute ein mehr als verdienter Punkt. WIr waren die bessere Mannschaft und hatten auch die besseren Torchancen." 

Klaus Guger, Trainer Lafnitz:

"Wir sind schlecht in die Partie gestartet. Im Laufe der Begegnung wurde es dann offen. WIr sind dann relativ glücklich in Führung gegangen und haben es verabsäumt den Sack zuzumachen."

 

by René Dretnik

Foto: Ligaportal/Purgstaller