Zünglein an der Waage: Frauental fischt sich einen Dreier in Liezen [Video]

SC Liezen
SV Frauental

Vor heimischer Kulisse traf am Freitagabend der Tabellenfünfzehnte der SC Liezen in der 12. Runde der Landesliga auf den Tabellenfünften den SV Domaines Kilger Frauental. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 2:0 zugunsten von Frauental. Auch diesmal konnte sich die Klampfer-Truppe knapp aber doch durchsetzen. Was gleichbedeutend damit ist, dass Frauental nun nach 10 Spielen bei durchaus vorzeigewürdigen 22 Zählern hält. Liezen vergab die Möglichkeit einen kleinen Schritt aus dem unteren Tabellenbereich zu tätigen. Der Spielleiter war Serdar Altun, assistiert wurde er von Andre Wiedner und Wolfgang Glössl. 100 Zuseher waren im SC-Stadion mit von der Partie.

Dominik Herzog trifft für Frauental

Bereits mit der ersten Spielaktion findet die Hausherren in der 2. Minute eine dicke Möglichkeit vor, in Führung zu gehen. Aber Gäste-Keeper Daniel Paul kann sich bei einem Schweiger-Schuss aus kurzer Distanz, auszeichnen. Daraufhin sind es die Gäste, die immer mehr das Zepter in die Hand nehmen. In der 11. Minute gelangt Thomas Fauland nach einem weiten Einwurf, im Strafraum zum Abschluss. Das Spielgerät zischt nur knapp am Gehäuse der Ennstaler vorbei. Dann sind es wieder die Biljesko-Köck-Schützlinge, die Akzente setzen können. Aber Torhüter Paul lässt sich bei einem Dervisevic-Versuch ins kurze Eck zu treffen, nicht überraschen. Dann kommt die 29. Minute: Nach einem Eckball steigt Dominik Herzog am höchsten und köpfelt zur 0:1-Führung ein. Dieses Tor hinterlässt doch Spuren beim Gastgeber. So geht es dann auch mit dem knappen Eintore-Vorsprung in die Halbzeitpause. 

VideoTor SV Frauental 29. Minute

Weitere Spielszenen

Liezen mit dem vergebenen Strafstoß

Im Wissen, dass man es im eigenen Stadion durchaus drauf hat, jeden Gegner bei den Hörnern zu packen, ist man gleich nach Wiederbeginn darum bemüht, den Gleichstand herzustellen. Man kommt am tiefen Boden auch zu Möglichkeiten. Aber man muss es so hinnehmen wie es ist bzw. zeigt Frauental-Schlussmann Daniel Paul deutliche Absichten die Null zu halten und so seiner Mannschaft drei Punkte zu sichern. Die Partie geht ausgeglichen über die Bühne. Letztlich sollte den Frauentalern dann dieses eine Tor reichen, um mit fetter Beute die Heimreise antreten zu können. Was mit sich bringt, dass sich der SVF, zieht man die noch offenen Partien ins Kalkül, mitten im Titelkampf befindet. Der SC Liezen, Cosic scheitert in der 84. Minute mit einem Elfmeter an Goalie Paul, bleibt weiter dort in der Tabelle, wo man in den letzten eineinhalb Jahren permanent zu finden war - im Abstiegsgetümmel. In der nächsten Runde gastiert der SC Liezen am Freitag, 6. November um 19:00 Uhr in Mettersdorf. Frauental besitzt dann am Tag darauf mit der Startzeit um 14:00 Uhr das Heimrecht gegen Gnas.

 

SC LIEZEN - SV FRAUENTAL 0:1 (0:1)

Tor: 0:1 (29. Herzog)

SC Liezen: Treiber, Milic, Presul, Damis, Cosic, Dervisevic, Pistrich (87. Ostojic), Kupfner, Ruckhofer (67. Gavranovic), Iljazovic (87. Brunner), Schweiger (60. Bacher)

SV Frauental: Paul, Herzog, Schmidt (70. Nöst), Moritz (79. Muster) Fauland, Baumann, Eibinger, Christof, Ulrich (61. Suppan), Schmölzer, Dengg

Gelbe Karten: Iljazovic, Gavranovic bzw. Christof (alle wegen Foulspiel)

stärkste Spieler: Dervisevic, Presul bzw. Paul, Christof

 

Stimme zum Spiel:

Ernst Klug, Sektionsleiter Frauental:

"Nach unserem coronabedingten schleppenden Saisonstart, sind wir immer besser in die Gänge gekommen. Mit der bisherigen Punkteausbeute bzw. dem Platz im vorderen Tabellenbereich, gilt es vollauf zufrieden zu sein."

 

by: Ligaportal/Roo