Ennstaler Bezirks-Cup: Vier Teams wollen sich Trophäe schnappen

Die 1. Runde im erstmalig ausgetragenen Ennstaler Bezirks-Cup ist geschlagen. Mit von der Partie sind noch Landesligist Rottenmann, sowie die Oberligisten Schladming, Irdning und Bad Mitterndorf. Die Semifinal-Paarungen am Dienstag, 13. Juli lauten demnach: Schladming - Rottenmann und Bad Mitterndorf - Irdning. Das große Finale geht dann am Dienstag, 20. Juli über die Bühne. Dabei wartet auf den Sieger dank zahlreicher Sponsoren ein stattliches Preisgeld von 3500 Euro. Der Verlierer im Endspiel erhält immerhin noch 1500 Euro. Der Reinerlös aus den Eintritten kommt übrigens dem gemeinnützigen Verein "Defta" zugute. Der Gröbminger Verein unterstützt in Not geratene Familien in der  der näheren Umgebung unbürokratisch.

 

Die Spreu trennt sich vom Weizen

Mit  dem Spiel FC Ausseerland gegen den ASV Bad Mitterndorf wurde am Donnerstag, 8. Juli die 1.Runde im dem von der Wochenzeitung "Der Ennstaler"  ins Leben gerufenen Ennstaler Bezirkscup abgeschlossen. Die Mitterndorfer wurden in dem Match ihrer Favoritenrolle voll gerecht und führten nach einer halben Stunde bereits mit 4:0.Am Ende feierte der Oberligist einen überlegenen 7:1Sieg und zog damit souverän ins Semifinale ein. Die große Überraschung der 1.Runde war zweifelsohne der 3:0 Sieg von Irdning gegen SC Liezen. Die von Neo-Trainer Karl Dusvald bestens eingestellten Irdninger waren den Landesligisten in allen Belangen überlegen und feierten so einen mehr als verdienten Sieg. Programmgemäße Erfolge gab es für den SV Rottenmann und  den FC Schladming. Die Paltentaler fertigten den WSV Liezen mit 6:0 ab und Schladming schlug Pruggern auswärts mit 4:1

 

1. Runde:

Irdning - SC Liezen 3:0

Tore: Kevin Plank 2, Manuel Eder

Pruggern - Schladming 1:4

Tore: Hannes Walcher bzw. Daniel Krammel 3, Simon Petscharnig

WSV Liezen - Rottenmann 0:6

Tore: Christoph Rindler 2, Damjan Poposki 2, Andre Unterberger, Kevin Josipovic

Ausseerland - Bad Mitterndorf 1:7

Tore: Alexander Pomberger bzw. Christoph Gassner 3, Arno Pilz 2, Thomas Pliem, Mario Lemes

Mitterndorfer

(Bad Mitterndorf war das letzte Team, das sich mit einem klaren Sieg beim FC Ausseerland, für das Semifinale qualifizierte)

 

Photocredit: Privat

by: Ligaportal/Roo