Vereinsbetreuer werden

Bruck/Mur: Man zeigt sich gerüstet für den zu erwarteten Überlebenskampf

Am Freitag, 30. Juli stehen in der Landesliga beim Saisonstart, gleich alle acht Partien am Programm.Allerorts ist die Hoffnung sehr groß, dass man nach den coronabedingten Abbrüchen in den letzten beiden Jahren, 21/22 endlich wieder eine volle Saison, ohne großartigen Einschränkungen absolvieren kann. Ligaportal.at wirft kurz vor Beginn der Punktejagd, noch einmal einen aktuellen Blick auf die Vereine bzw. ist man bemüht darum, abzuschätzen, in welcher Tabellenregion der Club zu finden sein wird. Der nächste Club der unter die Lupe genommen wird ist der SC Stadtwerke Bruck/Mur.

 

Den letzten Herbst will man vergessen machen

In der jüngeren Vergangenheit waren die Obersteirer immer wieder davon betroffen, nach kurzer Zeit in der Landesliga, den Weg in die Oberliga antreten zu müssen. Auch zuletzt stehen die Sterne für die Brucker nicht wirklich günstig. Mit nur fünf Punkten aus 12 Spielen ist man am Tabellenende zu finden. Nachfolgend verhindert aber das Coronavirus eine weitere Brucker Rückreihung ein Stockwerk tiefer. In Summe betrachtet erscheint die Bilanz der beiden angebrochenen Herbstrunden aber nicht ganz so schlecht: 27 Spiele 8 Sieg 7 Remis 12 Niederlagen. Was aber wohl nicht darüber hinweg täuschen kann, dass der Truppe von Trainer Hermann Zrim erneut schwere Zeiten ins Haus stehen werden.

Prognose:

Auch im sechsten Ligajahr infolge wird viel davon abhängen, wie es die Brucker bewerkstelligen aus den Startlöchern zu kommen. Gelingt es schon früh Punkte gutzuschreiben, ist es durchaus vorstellbar, dass es gelingt, sich im Tabellen-Mittelfeld festzusetzen. Was die Transferaktivitäten anbelangt, war man in Bruck/Mur sehr aktiv. Es wird sich weisen, ob es den neuen Spielern, Bingöl, Gjinaj, Tomic, Shalev, Stadler und Gruber gelingt die vielen Abwanderungen zu kompensieren. Ligaportal.at rechnet damit, dass das für die Obersteirer auch diesmal wieder eine harte Nuss wird, die es zu knacken gilt. Letztlich sollte der SC Bruck/Mur zwischen Platz 11 und 16 zu  finden sein.

Zrim

(Wohin geht die Reise füt Trainer Hermann Zrim und die Brucker, die sich kadermäßig verändert zeigen)

 

Testspiel-Ergebnisse:

Krieglach 0:0, Mooskirchen 3:0, Judenburg 3:2, Almenland 2:1, Kisvarda 2:0, Trofaiach 1:0, KSV Amateure 0:3

 

Meisterschaftsstart:

Rottenmann - Fürstenfeld (Freitag, 30. Juli, 19:00 Uhr)

 

Ab und Zugänge Landesliga

 

Photocredit: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Roo

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!