Vereinsbetreuer werden

Punkteteilung: Die Begegnung zwischen dem USV Gnas und dem SV Lafnitz II endet mit 1:1

In der Landesliga Runde 1 gastierte der SV Licht Loidl Lafnitz II beim USV Gnas. Die Besucher durften eine spannende Partie erwarten - beide Mannschaften waren bis in die Fussspitzen hinein motiviert. Nach relativer ruhiger ersten Halbzeit wurde es in Durchgang Zwei etwas hektischer - Schiedsrichter Markus Macher stand einige Male im Fokus - er verwies zwei Gnaser des Feldes, hatte die Partie aber gut im Griff. Am Ende trennten sich die beiden Mannschaften mit einem 1:1 Unentschieden, in der Schlussminute rettete der Gnaser Torhüter den Punkt - er hielt einen Elfmeter.

Klenner Stefan

Stefan Klenner wurde in der letzten Minute wegen einer Torchancenverhinderung vom Platz gestellt. 

Die letzten Minuten der ersten Spielhälfte waren sehr brisant - der Schiedsrichter stand im Mittelpunkt

In den Anfangsminuten agierten beide Teams zögerlich und abwartend und tasteten sich gegenseitig ab. Es dauerte 30 Minuten bis sich das Spiel entwickelte und Akteure am Feld mehr Akzente setzten. Vorallem Gnas wurde von Minute zu Minute immer stärker - die taktischen Vorgaben von Trainer Marko Kovacevic wurden immer besser umgesetzt. In der 37. Minute erzielte Raphael Kniewallner das 1:0 für sein Team und der Bann schien gebrochen, die Gastgeber drückten jetzt auf einen weiteren Treffer. In Minute 43 wurde im Lauf im gegnerischen Strafraum vor dem leeren Tor gelegt - der Unparteiische gab den Strafstroß nicht - und sorgte damit für viel Ärgernis im Stadion und vorallem auf der Gnaser Trainerbank. Als letzte Aktion in der ersten Hälfte schloss Schiedsrichter Markus Macher den Gnaser Mathias Schadler zurecht mit Gelb-Rot aus und pfiff dann in die Pause.

Der USV Gnas musste zwei Ausschlüsse hinnehmen - Lafnitz II konnte aus einem Elfmeter kein Kapital schlagen

Nach dem Wiederbeginn wurden die Gäste jetzt stärker, Gnas war aber trotz numerischer Unterlegenheit sehr körperlich voll da. In der 67. Spielminute drückt Patrick Bürger den Ball zum 1:1 Ausgleichstreffer über die Linie und sorgte für Jubel bei den Lafnitzern. Die Begegnung wurde jetzt immer hektischer und in der 90. Minute wurde ein weiterer Gnaser Spieler vom Platz gestellt. Stefan Klenner sah für eine Torchancenverhinderung die rote Karte. Der daraus resultierenden Strafstoß wurde vom Gnaser Schlussmann Michael Sammer gehalten und somit endete das Spiel mit 1:1. Ein angesichts des Spielverlaufs gerechtes Untentschieden.

 

USV GNAS - SV LAFNITZ II 1:1 (1:0)

Torfolge: 1:0 (37. Kniewallner), 1:1 (67. Bürger)

Sportplatz Gnas; 350 Zuseher; Macher - Semler - Bognar

 

Startaufstellungen:

Gnas: Michael Sammer - Stefan Klenner, Rene Wagist, Matthias Schadler (K), Thomas Suppan - Daniel Zimmermann, Daniel Luttenberger-Haas, Heiko Wohlmuth, David Friedl - Raphael Kniewallner, Gabriel Puntigam

Lafnitz: Lucas Wabnig - Peter Kandlhofer, Martin Rodler, Julian Fabian - Thomas Nico Reisenhofer, BEd Wolfgang Waldl (K), Stefan Binder, Marc Kögl, Elias Neubauer - Stefan Sulzer, Patrick Bürger

 

Stimmen zum Spiel:

Marko Kovacevic, Trainer Gnas:

"Wir haben heute lange gebraucht, bis wir ins Spiel gefunden haben. Als wir dann endlich drin waren sind wir auf andere Probleme gestoßen, Der Schiedsrichter hat heute wenig Fingerspitzengefühl bewiesen. Ich muss meiner Mannschaft großes Lob aussprechen, die Moral und der Einsatz waren wie immer hervorragend."

 

by ReD

Foto: Richard Purgstaller

Aufstellungen, Statistiken und den Liveticker gibts hier...

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!