Vereinsbetreuer werden

Spektakuläre Aufholjagd: Rottenmann dreht die Partie in Lebring und gewinnt mit 2:3

Eine mitreißende Landesliga-Partie sahen die 150 Besucher bei der Begegnung zwischen dem SV Lebring Raiba Gady und dem SV Fisatec Rottenmann. Die Gastgeber, die bereits nach acht Minuten mit 2:0 in Führung gingen, gaben das Ruder noch aus der Hand und gingen am Ende mit 2:3 unter - und das obwohl Rottenmann 30 Minuten mit einem Mann weniger auskommen musste.

Unterberger

André Unterberger (hier noch im Schladming-Dress) steuerte einen Treffer bei

Nach acht Minuten stand es bereits 2:0 für den SV Lebring

Bereits nach vier Minuten wurden die Gäste eiskalt erwischt, Herbert Rauter erzielte die 1:0 Führung. Nur vier Minuten später erhöhte Florian Gruber auf 2:0 - manche der 150 Besucher in Lebring erwarteten sich wohl jetzt ein Schützenfest der Heimmannschaft. Jedoch wollten die Heimischen jetzt scheinbar nur mehr das Ergebnis verwalten. Bis zur Halbzeit blieb es daher ruhig - mit dem passablen 2:0 Vorsprung aus Sicht der Hausherren ging es in die Kabinen.

Mit einem Mann weniger drehte Rottenmann die Partie 

Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste sofort hellwach: Octavian Draghici stellte den 2:1 Anschlusstreffer (47.) her. In Minute 60 wurde Vasile Chivoiu mit der Ampelkarte vom Platz gestellt, ein Foul war der Verwarnung vorausgegangen. Mit einem Mann weniger liefen sich die Rottenmanner jetzt die Seele aus dem Leib und kämpften wie die Löwen. In Minute 65 glich André Unterberger aus und dem nicht genug, fixierte Draghici mit seinem zweiten Tor den 2:3 Siegestreffer für die Gäste - ein absolut verdienter Dreipunkter für den SV Rottenmann, der dem SV Lebring somit den nächsten Dämpfer versetzte.  

>>Werde Vereinsbetreuer deines Vereins und pflege wichtige Daten (Sponsoren-Logos, Kaderlisten, etc.) auf Österreichs größter Fußball-Plattform ein<<

 

SV LEBRING RAIBA GADY - SV FISATECH ROTTENMANN 2:3 (2:0)

Torfolge: 1:0 (4. Rauter), 2:0 (8. Gruber), 2:1 (47. Draghici), 2:2 (65. Unterberger), 2:3 (69. Draghici)

sanSirro Stadion; 150 Zuseher; Krainer - Vonic - Stüber

 

Stimmen zum Spiel:

Franz Labugger, Obmann Lebring:

"Wir waren die ersten 25 Minuten besser und haben dann zum Fussballspielen aufgehört. Die Rottenmanner haben mit einem Mann weniger gekämpft wie die Löwen. Gratulation!"

Josef Seiser, sportlicher Leiter Rottenmann:

"Das war unterm Strich ein verdienter Sieg. Ein Riesenkompliment an die Mannschaft für diese Moral und diese Kampfkraft. Mit einem Mann weniger in Lebring zu gewinnen ist große Klasse. Das gelingt nicht jedem!"

 

 

by ReD

Foto: Richard Purgstaller

Aufstellung und Liveticker SV Lebring Raiba Gady -  SV Fisatec Rottenmann

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!