Vereinsbetreuer werden

Kampfstark: Gnas holt gegen Fürstenfeld den ersten Dreier

USV Gnas
SK Fürstenfeld

Mit einem knappen 2:1 endete das Match zwischen dem USV Gnas und dem SK Fürstenfeld an diesem siebten Spieltag in der Landesliga. Der erste Saisonsieg für Gnas war unter diesen Voraussetzungen etwas besonderes - vier Stammspieler mussten vorgegeben werden - der Kader wurde mit Spielern aus der 2er Mannschaft aufgefüllt, der erst 19-jährige Martin Trummer feierte sein Landesliga-Debüt.

Die Gäste aus Fürstenfeld waren sofort hellwach. In der vierten Minute erzielte Bastian Jedliczka per Kopf das 1:0 für Fürstenfeld. Mit Fortdauer des Spiels wurden die Hausherren immer stärker und drängten auf den Ausgleich, aber die Führung von SK Raiffeisen Fürstenfeld hatte bis zur Pause Bestand. Nach dem Seitenwechsel ging es Schlag auf Schlag. Eine Flanke landete in der Fürstenfelder Box, die Gäste brachten den Ball nicht weg und Daniel Luttenberger-Haas versenkte das Spielgerät in der 50. Minute im Netz. Nur wenige Minuten später zog Tobias Kölli alleine aufs Tor, er scheiterte aber am Fürstenfelder Goalie Philip Stocker. In Minute 67 hatten es die Gäste auf den Beinen - der Kopfball von Domagoj Beslic verfehlte aber sein Ziel. In der 78. Minute sorgte Stefan Strohmaier mit einem Geniestreich für den 2:1 Siegestreffer: Er sah, dass der Torhüter zu weit vorne stand und überhob den Fürstenfelder Schlussmann aus etwa 40 Metern. Nach einer hektischen Schlussphase beendete der Unparteiische die Partie und der USV Gnas freute sich über den ersten Dreier in der laufenden Landesliga-Saison.

 

>>Werde Vereinsbetreuer deines Vereins und pflege wichtige Daten (Sponsoren-Logos, Kaderlisten, etc.) auf Österreichs größter Fußball-Plattform ein<<

 

Landesliga: USV Gnas – SK Raiffeisen Fürstenfeld, 2:1 (0:1)

  • 4
    Bastian Jedliczka 0:1
  • 50
    Daniel Luttenberger-Haas 1:1
  • 78
    Stefan Thomas Strohmaier 2:1

 

Stimmen zum Spiel:

Christopher Hartinger, Trainer Fürstenfeld:

"Wir haben das Spiel in den ersten 30 Minuten gut im Griff gehabt. Die Spielweise von Gnas hat uns es nicht leicht gemacht. Wenn du die Chancen nicht nutzt, dann bekommst du die Tore. Es hat uns heute nicht in die Karten gespielt - eine Punkteteilung wäre gerecht gewesen."

 

Leo Suppan, Co-Trainer Gnas:

"Der erste Sieg der Saison war unter diesen Voraussetzungen ein besonders tolles Erlebnis. Pauschallob an die ganze Mannschaft, jeder hat alles gegeben und das ist belohnt worden!"

 

by ReD

Foto: Richard Purgstaller

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!