Vereinsbetreuer werden

Spiel der Runde: Voitsberg entscheidet das Top-Duell gegen Mettersdorf für sich

USV Mettersdorf
ASK Voitsberg

Den 320 Besuchern am Mettersdorfer Sportplatz wurde ein hochklassiges Landesliga-Match geboten. Beide Mannschaften gingen sehr hohes Tempo und waren mit Leidenschaft und Engagement bei der Sache. Nach der Führung knapp vor der Pause gab der ASK Voitsberg das Spiel nicht mehr aus der Hand. Der USV Mettersdorf hatte zwar ebenfalls seine Möglichkeiten, die Gäste waren vor dem Tor aber viel effizienter und siegten schlussendlich mit 0:3.


Das Spiel wurde mit extrem hohem Tempo geführt

Von Beginn an waren beide Mannschaften voll auf den Sieg fokussiert - die besseren Möglichkeiten in der Anfangsphase hatten aber die Hausherren. Der Tabellenführer Voitsberg war in dieser Begegnung vor dem Tor aber kaltschnäuziger und ging auch in Führung. In der 42. Minute sorgte Alexander Rother mit seinem Treffer zum 0:1 für eine kalte Dusche für den USV Mettersdorf. So war der ASK Voitsberg zur Pause im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung.

Alexander Rother markierte einen Doppelpack

Nach dem Seitenwechsel ging es in selber Tonart weiter - beide Mannschaften schenkten sich nichts. In Minute 60 krönte Kapitän Jürgen Hiden seine außergewöhnliche Leistung und traf zum 2:0. Der Sieg von Voitsberg war nunmehr in greifbare Nähe gerutscht, denn auch das Glück war den Gästen hold -  Peter Kozissnik scheiterte bei seiner Möglichkeit nur am Aluminium (81.). Jetzt war der Drops gelutscht - Rother machte in der 88. Minute das 0:3 perfekt und sorgte mit einem Lupfer über Torhüter Alexander Strametz für den Endstand. Ein trotz allem verdienter Sieg der Gäste, wobei für die Heimischen heute mehr drinnen gewesen wäre.

 

Landesliga: USV RB Mettersdorf – ASK Stadtwerke Sparkasse Voitsberg, 0:3 (0:1)

  • 42
    Alexander Rother 0:1
  • 60
    Juergen Hiden 0:2
  • 88
    Alexander Rother 0:3

Startaufstellungen:

Mettersdorf: Alexander Strametz - Michael Berger, Daniel Grubesic, Peter Kozissnik - Daniel Geissler, Philipp Posch (K), Timotej Polanc, Pascal Scheucher, Jernej Trstenjak, Dominik Derrant - Gregor Furek

Voitsberg: Florian Schögl, Marco Allmannsdorfer, Daniel Brauneis, Sven Dodlek, Philipp Zuna, Andreas Pfingstner, Jürgen Hiden (K), Petar Paric, Martin Salentinig, Luka Caculovic, Alexander Rother

 

Stimmen zum Spiel:

Thomas Hack, Trainer Mettersdorf:

"WIr haben leider in der ersten Halbzeit das Tor nicht gemacht. Die bessere Chancenverwertung von Voitsberg hat heute den Unterschied ausgemacht. Das 0:2 war der Stich ins Herz." 

Richard Mayer, Co-Trainer Voitsberg:

"Das war heute unser bestes Spiel. Auch der Gegner war sehr gut, der Sieg geht aber trotzdem so in Ordnung!" 

 

by ReD

Foto: Richard Purgstaller

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!