Vereinsbetreuer werden

Knapper Sieg: SK Fürstenfeld rückt auf Platz fünf vor

SK Fürstenfeld
SV Frauental

Der SK Fürstenfeld musste am Dienstag gegen den SV Frauental ran. Die Hausherren standen unter Druck, man ist bei den Vereinsverantwortlichen mit dem bisherigen Saisonverlauf nicht zufrieden. In einem spannenden und heißen Duell setzten sich die Gasteber schließlich mit 1:0 knapp durch und vorerst ist im Verein jetzt mal Ruhe eingekehrt. 


Die ersten zwanzig Minuten waren geprägt von vielen rassigen Zweikämpfen im Mittelfeld und wenig Akzenten in der Offensive. Zwei gute Möglichkeiten für die Hausherren und eine große Chance der Gäste waren die einzige Ausbeute in den ersten 45 Minuten. Mit dem logischen Halbzeitergebnis von 0:0 ging es deshalb in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel wurde Fürstenfeld ein wenig stärker, bekam das Spiel besser in den Griff. In der 73. Minute brach Tomislav Havojic den Bann und drückt den Ball zum 1:0 über die Linie. Das war auch der Endstand - ein knapper aber dennoch verdienter Sieg für den SK Fürstenfeld. Mit diesem Sieg zog SK Raiffeisen Fürstenfeld an SV Frauental vorbei auf Platz fünf. Frauental fiel auf die siebte Tabellenposition.

 

Landesliga: SK Raiffeisen Fürstenfeld – SV Domaines Kilger Frauental, 1:0 (0:0)

  • 72
    Tomislav Havojic 1:0

Stimme zum Spiel:

Christopher Hartinger, Trainer Fürstenfeld:

"Wir sind aufgrund der Tabellensituation sehr unter Druck gestanden, in Fürstenfeld hängen die Trauben nämlich sehr hoch. Wir haben heute gegen eine unglaublich gute Mannschaft gespielt. Ich bin sehr stolz auf mein Team, sie hat den Matchplan sehr gut umgesetzt. Der Sieg war letztendlich verdient. Hoffentlich kehrt jetzt endlich ein wenig Ruhe ein."

 

by ReD

Foto: Richard Purgstaller

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!