Vereinsbetreuer werden

Rother-Triplepack: Der ASK Voitsberg marschiert in Richtung Herbstmeistertitel

Ilzer SV
ASK Voitsberg

Der ASK Voitsberg erreichte beim Ilzer SV den nächsten Dreier. Der Tabellenführer wurde seiner Favoritenrolle gerecht und enttäuschte die Erwartungen nicht. Die Hausherren spielten zwar wacker mit, gingen aber am Ende dennoch mit 1:3 unter. 

 Schoegl Flo

Florian Schögl war bei dieser Begegnung nicht zu bezwingen.

Das Spiel stand zwischendurch auf Messers Schneide

Zu Beginn traten die Hausherren sehr stark auf und kamen immer wieder zu tollen Torchancen. Voitsberg-Keeper Florian Schögl war aber bei diesem Spiel nicht zu knacken und hielt sämtliche Versuche mit Bravour. Nach 22 Minuten brachte Alexander Rother den Tabellenprimus nach vorn. Nach einem Eckball, der an die zweite Stange ging, traf er mit dem Fußspitz zum 0:1 für die Gäste. Mund abputzen und weitermachen: Unter diesem Motto stand der Ausgleich, den Michael Kuwal bereits wenig später besorgte (26.). Es ging jetzt hin und her - in Minute 30 setzte Rother noch eins drauf und erhöhte auf 1:2. Am Zwischenstand änderte sich weiter nichts, sodass dieser auch gleichzeitig der Pausenstand war. Nach dem Wiederanpfiff wollten die Gastgeber unbedingt den Ausgleich erzielen, hatten es mehrere Male vor den Beinen - scheiterten jedoch immer wieder am Voitsberger Keeper Schögl. In der Nachspielzeit besserte Rother seine Torbilanz nochmals auf, als er in der 91. Minute seinen dritten Tagestreffer für ASK Voitsberg erzielte und für den 1:3-Endstand sorgte.

Ilz war phasenweise ebenbürtig und kam zu vielen Möglichkeiten

Die Ilzer Sportvereinigung muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die chronische Abwehrschwäche zeigte sich auch im Spiel gegen ASK Stadtwerke Sparkasse Voitsberg –  Ilz bleibt weiter unten drin. Zwei Siege, sechs Remis und vier Niederlagen hat die Waldl-Elf derzeit auf dem Konto. Die drei ergatterten Zähler geben den Aufstiegshoffnungen von ASK Voitsberg weitere Nahrung. In der Defensive der Gäste griffen die Räder ineinander, sodass Voitsberg im bisherigen Saisonverlauf erst siebenmal einen Gegentreffer einsteckte. Voitsberg ist in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Die Bilanz lautet zwölf Siege und ein Unentschieden. Am kommenden Samstag trifft Ilzer SV auf SV Tiba-Gady-Raiffeisen Lebring, ASK Voitsberg spielt tags zuvor gegen SC Liezen.

 

Stimmen zum Spiel:

Christoph Waldl, Trainer Ilz:

„Wir haben Voitsberg einen ganz heißen Fight geliefert. Bis zur Nachspielzeit haben wir das Spiel sehr offen halten können!“

Jürgen Hiden, Trainer Voitsberg:

„Manchester hat Ronaldo und Rother haben wir – das ist unser neuer Siegessong! Großes Lob gebührt auch unserem Schlussmann Florian Schögl er hat uns im Spiel gehalten. Unser Ziel ist es in der nächsten Runde den Herbstmeistertitel einzutüten!“

 

Landesliga: Ilzer Sportvereinigung – ASK Stadtwerke Sparkasse Voitsberg, 1:3 (1:2)

  • 22
    Alexander Rother 0:1
  • 26
    Michael Kuwal 1:1
  • 30
    Alexander Rother 1:2
  • 91
    Alexander Rother 1:3

 

by ReD

Foto: Richard Purgstaller

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Transfers Steiermark

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter