Vereinsbetreuer werden

Nachtragsspiel: Frauental knackt den DSV Leoben

Der SV Kilger Domaines Frauental empfing zum Landesliga-Nachtrag der 6. Runde den DSV Leoben. Mit einer taktischen und kämpferischen Meisterleistung trotzten die Heimischen den Favoriten aus Leoben drei Punkte ab und siegten am Ende mit 3:2.

Paul 

Daniel Paul hielt Frauental im Spiel und rettete den Sieg

In den ersten sieben Minuten verzeichnete Frauental drei Top-Chancen

Von Beginn an merkte man es den Hausherren an, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten. Perfekt eingestellt von Trainer Ewald Klampfer kamen die Gastgeber bereits in den ersten fünf Minuten zu zwei Sitzern - Jonas Janetzko und Christian Dengg ließen ihre Chancen aber ungenützt. Besser machte es dann in der 8. Minute Jan Ulrich - nach einer schönen Kombination von Janetzko und Dengg kam er im 16er zum Ball und vollstreckte eiskalt zur 1:0-Führung. Nur wenige Minuten später (16.) flankte Thomas Fauland in den Strafraum und Dengg traf per Kopf zum 2:0. Jetzt stellten die Gäste ihr System um, Coach Carsten Janker wechselte einen Stürmer für einen Verteidiger ein und ließ in einer 3-4-3-Formation weiterspielen. Dennoch waren es wieder die Hausherren, die die besseren Möglichkeiten vorfanden - Fauland ließ einen hunderprozentigen Sitzer aus (30.). Leoben wurde jetzt offensiv stärker, versuchte durch lange Bälle zum Abschluss zu kommen.

Nach einer Systemumstellung wurde Leoben stärker

In der 40. Minute attackierte Frauental-Torhüter Daniel Paul zu ungestüm - der Unparteiische pfiff einen Elfmeter und Thomas Hirschhofer verwandelte diesen trocken zum 3:1. Mit diesem Zwischenresultat ging es auch gleichzeitig in die Halbzeitpause. Unmittelbar nach dem Wiederbeginn, der SV Frauental hatte gerade erst den Anstoß ausgeführt, erkämpfte sich Lukas Skrivanek den Ball im Mittelfeld, tankte sich auf der Seite durch und flankte auf Thomas Maier. Der Leobener Mittelfeldspieler übernahm den Ball am 16er volley und verkürzte auf 3:2. Jetzt wurde es nochmal richtig heiß im Stadion und es ging zügig hin und her - jedoch fand die DSV-Offensive in Paul seinen Meister - der Schlussmann parierte einige Top-Chancen der Gäste. Am Ende freuten sich die Heimischen über den Sieg - der DSV Leoben hingegen musste einen weiteren Rückschlag zur Mission 2028 hinnehmen.

 

Stimme zum Spiel:

Ewald Klampfer, Trainer Frauental:

"Wir wollten den Gegner bearbeiten und dem Gegner unser Spiel aufzwingen. Wir haben 25 Minuten unglaublichen Fußball gespielt. Über 90 Minuten war der Sieg verdient."

 

SV DOMAINES KILGER FRAUENTAL - DSV LEOBEN 3:2 (2:1)

Torfolge: 1:0 (8. Ulrich), 2:0 (16. Dengg), 3:0 (24. Schmölzer), 3:1 (41. Hirschhofer), 3:2 (46. Maier)

Liveticker Frauental - DSV Leoben

 

by ReD

Foto: RIPU Sportfotos 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Transfers Steiermark

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter