Vereinsbetreuer werden

BREAKING NEWS: Lebring zündet zwei Transferbomben

Mit zwei Toptransfers zieht der SV Lebring Raiba Gady die volle Aufmerksamkeit der Landesliga auf sich! Der Landesligist holt sich mit Stefan Kammerhofer einen Trainer aus der Admiral 2. Liga ins Boot - zuletzt war er beim GAK 1902 als Co-Trainer und Interims-Chefcoach unter Vertrag. Und auch der erste Neuzugang am Spielersektor wurde fixiert - Daniel Steinwender kehrt nach Lebring zurück!

Kammerhofer

Stefan Kammerhofer (hier noch als Trainer beim GAK)

Lebring ist bei der Trainersuche endlich fündig geworden. Stefan Kammerhofer, der als Spieler beim GAK, DSV Leoben und dem SC Kalsdorf sehr erfolgreich war schwingt ab sofort das Trainerzepter im sanSirro-Stadion. In seiner jungen Trainerkarriere konnte er beim GAK als Co-Trainer Zweitligaluft schnuppern. Mit ihm als Chef an der Seitenlinie will Lebring wieder an alte Erfolge anschließen und im Frühjahr voll angreifen. Als erste Verstärkung wurde mit Daniel Steinwender ein Spieler mit Erfahrung aus der 2. Liga zurück nach Lebring geholt. Der 23jährige offensive Mittelfeldspieler hat zuletzt beim FC Austria Lustenau und bei Austria Klagenfurt seine Schuhe geschnürt. Für ihn ist es eine Herzensangelegenheit, wieder für seinen Stammverein auflaufen zu können - dort wo alles begann. 

Steinwender Lebring

Daniel Steinwender (mitte), flankiert von Sportchef Hannes Steiner (rechts) und dem sportlichen Leiter Martin Labugger (links)

 

Statements: 

Hannes Steiner, Sportchef Lebring: 

"Wir sind bei der Suche nach einem jungen Trainer mit guter Ausbildung fündig geworden. Stefan Kammerhofer war über 17 Jahre ein wichtiger Bestandteil beim GAK und hatte großen Anteil am Erfolg der Roten. Das jugendliche Alter - gepaart mit der notwendigen Erfahrung - diese Mischung hat es ausgemacht. Wir sind davon überzeugt, dass er es schafft uns wieder zu alten Erfolgen zurückzuführen." 

Stefan Kammerhofer, Neo-Trainer Lebring: 

"Ich freue mich extrem auf die neue Aufgabe, weil Lebring in der Steiermark ein Top-Adresse ist. Leider wurde der SV Lebring im Herbst unterm Wert geschlagen, das Potential der Mannschaft ist vorhanden und ich bin davon überzeugt, dass ich meinen Teil dazu beitragen kann, gemeinsam mit der Mannschaft in der Tabelle weiter vorne abzuschließen." 

 

by ReD Fotos: RIPU Sportfotos und SV Lebring

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Transfers Steiermark

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter