Vereinsbetreuer werden

Jugendliche Unbekümmertheit: Lafnitz II als "Zünglein an der Waage"

137 Tage lang ruht das runde Leder im steirischen Unterhaus. Vorneweg gibt der ASK VOITSBERG in der LANDESLIGA den Ton an. Fünf Punkte dahinter ist der DSV LEOBEN am 2. Tabellenplatz zu finden. Der SV Licht Loidl LAFNITZ II ist mit 25 Zählern aus 15 Begegnungen am hervorragenden 4. Rang antreffbar. Ligaportal.Steiermark ist dabei die aktuelle Lage im Grün-Weißen Amateur-Fußball zu erkunden. Trainer Klaus Guger stellt sich den 8 Fragen:

 

WIE IST DER HERBSTDURCHGANG ZU BEWERTEN?

"Mit der Art und Weise wie wir aufgetreten sind können wir zum größten Teil zufrieden sein. Wir haben mit einer extrem jungen Mannschaft die Meisterschaft bestritten. Die Spitzenteams konnten wir leider nicht ernsthaft fordern. Dennoch hätten wir mehr Punkte einfahren müssen."

 

WIE IST DIE STIMMUNG IM VEREIN?

"Die Stimmung ist gut. Alle sind willig und freuen sich auf die Frühjahrssaison!"

 

GIBT ES TRANSFERS ZU VERMELDEN?

"Ja. Patrick Bürger, Jan Meimer und Leon Koller werden den Verein verlassen."

 

AUF WELCHEN POSITIONEN IST HANDLUNGSBEDARF GEGEBEN?

"Derzeit sind keine Transfers geplant."

 

TrainerGuger

Trainer Klaus Guger ist es auch diesmal wieder gelungen, mit den Lafnitz Amateure eine bestimmende Rolle einzunehmen.

 

GIBT ES VERLETZTE SPIELER?

"Vom Amateure-Kader sind derzeit Peter Kandlhofer und Thomas Reisenhofer verletzt."

 

WELCHE ZIELE HAT MAN SICH FÜR DIE RÜCKRUNDE GESETZT?

"Das Hauptaugenmerk liegt auf der Weiterentwicklung unserer jungen Spieler. Wir wollen ihnen viele Einsatzminuten ermöglichen und sie so näher an die KM1 bringen. Desweiteren wollen wir in jedem Spiel dominant auftreten und ein unangenehmer, schwer zu bespielender Gegner sein!"

 

WIE WEIT KÖNNTE COVID 19 DER PUNKTEJAGD EINEN STRICH DURCH DIE RECHNUNG MACHEN?

"Ich hoffe es nicht. Genau wissen tut es eh niemand!"

 

WER SIND DIE MEISTER-KANDITATEN?

"Aufgrund der Tabellensituation wird es Voitsberg oder Leoben schaffen!"

 

Bild: RIPU-Sportfotos

 

by: Roo