Vereinsbetreuer werden

Voitsberg wieder in der Spur: Lebring holt sich Packung ab

SV Lebring
ASK Voitsberg

SV Tiba-Gady-Raiffeisen Lebring blieb gegen ASK Stadtwerke Sparkasse Voitsberg chancenlos und kassierte eine herbe 0:4-Klatsche. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: ASK Voitsberg wurde der Favoritenrolle gerecht. Vor 400 Besuchern konnte die Hausherren das Fehlen der kompletten Stamm-Innenverteidigung nicht kompensieren und gingen somit klar unter.

Rother Alexander Purgstaller

Kaum Torchancen im ersten Durchgang

Die erste Spielhälfte geizte mit Torraumszenen, die Partie spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. Einzige Ausnahme bildete die 12. Minute: Nach einem Fehler im Spielaufbau der Heimmannschaft schnappte sich Kapitän Jürgen Hiden die Kugel und schickte Alexander Rother in die Tiefe. Der bewies einmal mehr seine Goalgetterqualitäten und erzielte vor 400 Zuschauern das 1:0.

Bis zum Seitenwechsel passierte nichts mehr spektakuläres, die Gäste kamen noch zu einer Minichance und er SV Lebring vollbrachte das Kunststück in 45 MInuten nicht einmal aufs gegnerische Tor zu schießen. Mit dem Eintorevorsprung aus Sicht der Auswärtsmannschaft ging es in die Kabinen.

Brauneis Daniel Purgstaller

Daniel Brauneis traf von der Mittellinie

Die zweite Hälfte wurde dann ein wenig attraktiver -  Lebring wurde jetzt ein wenig mutiger und traute sich mehr zu und auch die Gäste versuchten jetzt mehr für das Spiel zu tun. in Minute 50 kam Lebring zur ersten Torchance - Daniel Steinwender scheiterte. In der 69. Minute verwirrte der ASK Voitsberg den SV Lebring mit einer einstudierten Eckballvariante und Rother schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (69.).

Eine Minute später - Anstoß für Lebring - Daniel Brauneis erobert den Ball im Mittelkreis, sieht den weit vor dem Tor stehenden Schlussmann und überhebt Florian Wiegele von der Mittellline. Doch Brauneis hatte heute noch nicht genug. Nach einem schönen Zuspiel von Jakob Hack sorgte er in der 83. Minute für das 4:0. In der Schlussphase rettete Voitsberg-Goalie Florian Schögl noch dreimal bravourös sein Team vor einem Gegentreffer, so hatte das Ergebnis bis zur 90. Minute Bestand. Voitsberg nahm die drei Punkte mit in die Heimat.

Voitsberg ist mit einem Spiel mehr wieder Tabellenführer

Kurz vor Saisonende steht SV Tiba-Gady-Raiffeisen Lebring mit 37 Punkten auf Platz acht. Der Gastgeber verbuchte insgesamt elf Siege, vier Remis und zwölf Niederlagen.

ASK Voitsberg ist nach dem Erfolg über SV Lebring wieder Tabellenführer - allerdings hat der DSV Leoben ein Spiel weniger am Konto. Erfolgsgarant für das gute Abschneiden von Voitsberg ist die funktionierende Defensive, die erst 19 Gegentreffer hinnehmen musste. Nur viermal gab sich ASK Stadtwerke Sparkasse Voitsberg bisher geschlagen. Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist bei ASK Voitsberg noch ausbaufähig. Nur sieben von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich.

Nächsten Freitag (19:00 Uhr) gastiert Lebring bei SK Raiffeisen Fürstenfeld, Voitsberg empfängt zeitgleich Ilzer Sportvereinigung.

 

Stimme zum Spiel:

Jürgen Hiden, Kapitän Voitsberg:

„Der verspätete Trainereffekt hat eingesetzt. Das Spiel war auf schiefer Ebene und hätte auch höher ausfallen können!“

 

Landesliga: SV Tiba-Gady-Raiffeisen Lebring – ASK Stadtwerke Sparkasse Voitsberg, 0:4 (0:1)

  • 83
    Daniel Brauneis 0:4
  • 70
    Daniel Brauneis 0:3
  • 69
    Alexander Rother 0:2
  • 13
    Alexander Rother 0:1

 

Startformationen:

Lebring: Florian Wiegele - Cajetan Beutle, Stefan Greistorfer, Ammar Parlic - Marco Krammer, Sebastian Mann, Florian Gruber, Michael Hofer (K) - Herbert Rauter, Jonas Lang, Daniel Steinwender

Voitsberg: Florian Schögl, Marco Allmannsdorfer, Philipp Zuna, Andreas Pfingstner, Jürgen Hiden (K), Petar Paric, Jürgen Walch, Luka Caculovic, Heiko Rieger, Alexander Rother, Stefan Rieger

 

by René Dretnik

 

 


Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Transfers Steiermark

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter